SZ + Leben und Stil
Merken

Spritpreise: Lohnt der Weg nach Tschechien und Polen?

Diesel und Benzin sind fast so teuer wie noch nie, und die nächste Erhöhung ist durch die CO2-Steuer bereits absehbar. Wie sächsische Autofahrer sparen können.

Von Andreas Rentsch
 7 Min.
Teilen
Folgen
Auch in Sachsen sind die Preise an den Tankstellen stark nach oben geklettert.
Auch in Sachsen sind die Preise an den Tankstellen stark nach oben geklettert. © Foto: Robert Michael/dpa

In Sachsen haben die Herbstferien begonnen. Wer mit dem Auto in den Urlaub fahren will und tankt, zahlt derzeit enorme Preise. Mancherorts werden um die zwei Euro pro Liter Premiumbenzin fällig. Laut ADAC fehlen nur noch wenige Cent, bis die bisherigen Rekordpreise aus dem Jahr 2012 übertroffen sind. Der Diesel übertraf am Montag seinen Höchststand von vor neun Jahren. Preistreiber ist nicht nur der Ölpreis.

Ihre Angebote werden geladen...