SZ + Zittau
Merken

Warum zwei Mädchen der Müll in Ostritz gewaltig stinkt

Frida Wagner und Luzie Dittrich sammeln ein, was andere wegwerfen: Von Kleidung über Leuchtstoffröhren bis zu Zigaretten ist alles dabei. Und sie suchen Hilfe.

Von Anja Beutler
 4 Min.
Teilen
Folgen
Beim Gassi gehen aufs Müllsammeln gekommen: Frida Wagner (links) und ihre Cousine Luzie Dittrich in Ostritz.
Beim Gassi gehen aufs Müllsammeln gekommen: Frida Wagner (links) und ihre Cousine Luzie Dittrich in Ostritz. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Wenn Frida Wagner und Luzie Dittrich mit den kleinen Zwergspitzen Benni und Bea Gassi gehen, sind sie besonders wachsam. Nicht nur wegen der Hunde, die sie für ihre Besitzer jeden Montag ausführen und die wie kuschelig braune Fellknäule vor den Mädchen hin- und herflitzen. Sondern vor allem, weil sie nach Müll Ausschau halten, der achtlos weggeworfen überall im Ostritzer Stadtgebiet zu finden ist. Wirklich suchen müssen die Cousinen auf ihren verschiedenen Routen, die teilweise bis nach Leuba führen, oft nicht sonderlich lange: "Meist liegt etwas in den Gräben, im Gebüsch, aber manchmal auch einfach so auf der Wiese", erklärt die zwölfjährige Frida. Weil sie aber mit den Hunden an der Leine nur schwer gleich alles wegräumen können, haben sich die beiden etwas ausgedacht.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!