SZ + Wirtschaft
Merken

Große Firmenübernahme im Vogtland scheitert

Mit 450 Beschäftigten ist der Lamellenproduzent Erfal einer der größeren sächsischen Mittelständler. Niederländer wollten ihn kaufen, nun ist der Deal abgesagt.

Von Ulrich Wolf
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die vogtländische Firma Erfal hat sich auf die Produktion von Sonnenschutzlamellen spezialisiert. Ein niederländischer Konzern wollte sie übernehmen, hat jetzt aber abgesagt.
Die vogtländische Firma Erfal hat sich auf die Produktion von Sonnenschutzlamellen spezialisiert. Ein niederländischer Konzern wollte sie übernehmen, hat jetzt aber abgesagt. © Archiv: dpa-Zentralbild

Bonn/Rotterdam/Falkenstein. Der vogtländische Markisen- und Insektenschutzgitter-Produzent Erfal in Falkenstein wird nun doch nicht von der niederländischen Holding Hunter Douglas übernommen. Der Konzern mit Sitz in Rotterdam habe seine Kaufabsicht "aufgrund von wettbewerblichen Bedenken des Bundeskartellamtes" zurückgenommen, teilte die Behörde in Bonn mit.

Ihre Angebote werden geladen...