merken
Wirtschaft

Benzin so teuer wie seit acht Jahren nicht mehr

Für Sprit müssen die Autofahrer immer tiefer in die Tasche greifen. Der Preis für einen Liter Benzin ist allein seit Januar um 26 Cent gestiegen, bei Diesel um 24 Cent.

Autos stehen am 1. Oktober in Leipzig im Stau, während im Hintergrund die Preistafel einer Tankstelle die stetig steigenden Benzinpreise anzeigt.
Autos stehen am 1. Oktober in Leipzig im Stau, während im Hintergrund die Preistafel einer Tankstelle die stetig steigenden Benzinpreise anzeigt. © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

München. So teuer wie im September 2021 war Benzin zuletzt vor acht Jahren. Das geht aus der aktuellen ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland hervor. Demnach stieg der Preis für einen Liter Super E10 gegenüber dem Vormonat um 1,2 Cent auf durchschnittlich 1,569 Euro je Liter.

Noch deutlicher verteuerte sich Diesel: Für einen Liter musste im Monatsmittel 1,411 Euro bezahlt werden, im August war der Preis noch 2,5 Cent niedriger. Teurer als im September war Super E10 zuletzt im August 2013, Diesel im November 2018.

Anzeige
Nager, die in kein Schema passen
Nager, die in kein Schema passen

Die Großen Maras haben gerade wieder Nachwuchs bekommen - und erhielten bei der Wahl zum Tier des Monats Oktober die meisten Stimmen.

ADAC: Wann die beste Zeit zum Tanken ist

Weiterführende Artikel

Spritpreise: Lohnt der Weg nach Tschechien und Polen?

Spritpreise: Lohnt der Weg nach Tschechien und Polen?

Diesel und Benzin sind fast so teuer wie noch nie, und die nächste Erhöhung ist durch die CO2-Steuer bereits absehbar. Wie sächsische Autofahrer sparen können.

Neu an Tankstellen: Was steckt hinter gelben Plakaten?

Neu an Tankstellen: Was steckt hinter gelben Plakaten?

Ab Oktober soll ein Kostenvergleich an Tankstellen Autofahrer informieren, wie viel sie mit einem anderen Antrieb zahlen müssten. Was ist Ziel des Vergleichs?

"Der letzte Tag im September war auch der teuerste Tag zum Tanken: Ein Liter E10 kostete am 30. September 1,586 Euro, ein Liter Diesel 1,452 Euro", teilte der ADAC am Freitag in München mit. Seit dem 1. Januar sei Benzin damit um 26 Cent teurer geworden, Diesel um 24 Cent.

Am günstigsten sei das Tanken meist zwischen 18 und 19 Uhr sowie zwischen 20 und 22 Uhr, teilte der Autofahrerclub mit. (dpa)

Mehr zum Thema Wirtschaft