SZ + Wirtschaft
Merken

Wie Minister Dulig Sachsens Mikrochip-Industrie gute Laune macht

Vor drei Wochen hat Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) Fördergeld bei Globalfoundries abgegeben, nun ist Infineon an der Reihe. Fabmatics und Systema haben auch etwas davon.

Von Georg Moeritz
 4 Min.
Teilen
Folgen
Neue Millionen für die Mikrochip-Forschung: Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD, Bildmitte) hat einen Fördermittelbescheid an Infineon und Partnerfirmen übergeben.
Neue Millionen für die Mikrochip-Forschung: Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD, Bildmitte) hat einen Fördermittelbescheid an Infineon und Partnerfirmen übergeben. © SZ/Georg Moeritz

Dresden. Gute Nachrichten in unsicheren Zeiten überbringen - mit dieser Haltung hat Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) am Dienstag Millionen-Förderzusagen an Mikrochipfirmen und Forscher überreicht. Dulig sagte in seinem Ministerium in Dresden, er begegne derzeit fast überall Menschen mit schlechter Laune, mancher rede schon vom Niedergang des Industriestandorts. Doch er könne dem aktiv etwas entgegensetzen.

Ihre Angebote werden geladen...