merken
Zittau

Das ist Zittaus neuer Adventskalender

Der Gewerbeverein hat dieses Jahr 750 Stück herstellen lassen. Erhältlich sind die süßen Kleinigkeiten unter anderem im SZ-Treffpunkt.

Christina Neumann zeigt den neuen Zittauer Adventskalender.
Christina Neumann zeigt den neuen Zittauer Adventskalender. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Zittaus neuer Adventskalender ist ab sofort erhältlich. Das diesjährige Exemplar des Gewerbevereins zeigt die Johanniskirche, basierend auf einem Ölgemälde von Bruno Lademann. Der Kunsterzieher und Maler lebte von 1877 bis 1972. Sein Bild gehört zum Bestand der Städtischen Museen Zittau, das nun als Vorlage für das Motiv diente. 

Bereits in den vergangenen zwei Jahren hat der Verein Adventskalender herausgebracht. Der erste 2018 zeigte das von Peter Hennig fotografierte Rathaus, für das zweite voriges Jahr zauberte Grafiker Konrad Riedel ein Weihnachtsmarktmotiv vom Marktplatz in Aquarell. "Die Kalender waren immer ausverkauft", berichtet Citymanager Stephan Eichner. Und das bei einer Auflage von 500 und 1.000 Stück. 

Anzeige
Bauen, Wohnen, Einrichten leicht gemacht
Bauen, Wohnen, Einrichten leicht gemacht

Ein Haus einzurichten oder den Umzug in eine neue Wohnung zu organisieren, treibt so manchem Zeitgenossen die Schweißperlen auf die Stirn.

Dieses Jahr gibt's 750 Exemplare. Hinter den 24 Türchen des Kalenders verbirgt sich wieder Vollmilchschokolade aus fair gehandeltem Kakao. Der Kalender ist in 18 Geschäften im Stadtzentrum zum Preis von zehn Euro erhältlich, unter anderem im SZ-Treffpunkt und im Tourismuszentrum Naturpark Zittauer Gebirge. "Wir bieten damit eine Attraktion, um die Leute in die Innenstadt zu locken", so Stephan Eichner.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau