merken
PLUS Zittau

Corona: Havlat zahlt 110.000 Euro Prämie

Nach Digades bedankt sich ein weiteres Zittauer Unternehmen finanziell bei seinen Mitarbeitern. Aber es ist nicht die einzige freudige Mitteilung.

Blick auf das Firmengelände von Havlat.
Blick auf das Firmengelände von Havlat. © Matthias Weber

Nach einem stark durchwachsenen Jahr mit vielen Unsicherheiten und Unwegsamkeiten hat die Havlat Präzisionstechnik GmbH aus Zittau eine positive Nachricht für ihre Mitarbeiter: Das Unternehmen zahlt ihnen 110.000 Euro Corona-Prämie. "Damit wollen wir uns auch in solch einem wirtschaftlich schweren Jahr bedanken", teilt Prokurist David Havlat mit. Das Team habe in den vergangenen angespannten Monaten dazu beigetragen, dass die Firma ihre Dienstleistung trotz der Umstände weiter am Markt anbieten konnte. Nach Digades ist es das zweite bekannte Zittauer Unternehmen, dass diese Prämie zahlt.

Das bedeutet: Jeder Mitarbeiter erhält 500 Euro, jeder Azubi 100 Euro. "Mit Sicherheit ist die Krise noch nicht überstanden, doch blicken wir mit Zuversicht in die Zukunft, da wir auf unser Team bauen können", so Havlat. Auch im Unternehmen gab's coronabedingt Kurzarbeit, aber auch neue Investitionen. Zudem gibt es dieses Jahr wieder eine gemeinnützige Weihnachtsspende von 1.000 Euro. Bereits zum zweiten Mal würdigt es dabei die Arbeit der Kinderstiftung Zittau.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Darüber hinaus hat Havlat-Azubi Manuel Hahn seinen Berufsabschluss zum Zerspanungsmechaniker als IHK Kammer- und Landesbester in Sachsen abgeschlossen. Auch konnte das Unternehmen dieses Jahr mit drei Teilnehmern an den WordSkills Germany teilnehmen, den Berufsweltmeisterschaften. "Solche Entwicklungen machen uns stolz – wir werden dafür auch in Zukunft die notwendigen Grundsteine legen", äußert der Prokurist. Deshalb gibt's auch 2021 wieder Ausbildungs- und Arbeitsplätze. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau