merken
Zittau

Weihnachtslieder gegen Corona-Einsamkeit

Die Band der Zittauer Parkschule hat für Pflegeheim-Bewohner gespielt. Auch die Schauspieler des Theaters waren unterwegs.

Die Schülerband der Parkschule unter Leitung von Musiklehrer Jens Köhler spielte für die Bewohner des Alten-und Pflegeheims St. Jakob ein vorweihnachtliches Konzert.
Die Schülerband der Parkschule unter Leitung von Musiklehrer Jens Köhler spielte für die Bewohner des Alten-und Pflegeheims St. Jakob ein vorweihnachtliches Konzert. © Matthias Weber

Von den Fenstern aus haben die Bewohner den weihnachtlichen Klängen gelauscht, die von der Terrasse des Pflegeheims an der Lortzingstraße in Zittau Anfang dieser Woche kamen. Die Schülerband der Parkschule gab ein kleines Konzert für sie. Kostenfrei.

"Wir wollten die Stimmung bei den Bewohnern heben und für Abwechslung in dieser eintönigen Zeit sorgen", sagt Andy Seifert. Der Verantwortliche fürs Catering bei der Zittauer Alten- und Pflegeheim GmbH stellte zumindest einige belegte Brötchen und warme Getränke für die Band bereit, wenn sie schon ohne Gage spielen. Die Gruppe hat er bei der Eröffnung des neuen Sportplatzes der Parkschule im September zum ersten Mal gehört. Weil ihm der Auftritt so gut gefiel, fragte er sie an - zur Freude der über 70 Bewohner.

Stars im Strampler aus Zittau
Stars im Strampler aus Zittau

So klein und doch das große Glück: Wir zeigen die jüngsten Einwohner der Region Löbau-Zittau und die Frischgeborenen, die Verwandtschaft in der Oberlausitz haben.

Schließlich leiden die Senioren unter der Corona-Zeit, den damit verbundenen Regeln. "Sie verstehen nicht, warum Angehörige nicht kommen können", berichtet Andy Seifert. Isoliert von außen, fehlte zudem die Bewegung, entsprechend der Appetit. "Mit Essen kann man ihn derzeit nichts Gutes tun", so der Betriebsleiter.

David Pawlak und seine Kollegen vom Gerhart-Hauptmann Theater waren am Montag mit Technikern in Zittau unterwegs, um für Senioren - hier auf dem Hof des Awo-Heimes am grünen Ring - zu singen. Die Bewohner verfolgten die kleine Show am Fenster oder saßen a
David Pawlak und seine Kollegen vom Gerhart-Hauptmann Theater waren am Montag mit Technikern in Zittau unterwegs, um für Senioren - hier auf dem Hof des Awo-Heimes am grünen Ring - zu singen. Die Bewohner verfolgten die kleine Show am Fenster oder saßen a © Matthias Weber

Aber nicht nur die Schülerband war Anfang der Woche unterwegs, auch Schauspieler und Techniker des Gerhart-Hauptmann-Theaters haben am Montag fünf Heime in Zittau aufgesucht - und Lieder aus dem diesjährigen Weihnachtsmärchen und weiteren Inszenierungen vorgespielt. "Die Bewohner, deren Betreuer und Pfleger waren von der Aktion begeistert", heißt es vonseiten des Theaters. "Es freut uns sehr, dass wir den Tag den Senioren versüßen konnten." Beteiligt hatten sich neun Schauspieler des Ensembles, zwei Techniker, Schauspielintendantin Dorotty Szalma und eine Mitarbeiterin der Marketingabteilung.

Weiterführende Artikel

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Steigende Todeszahlen, neue Auflagen und Kritiker-Demos mit Unterstützung der AfD. Aktuelle Geschichten und Entwicklungen dazu sind hier zu lesen.

Hintergrund war der bundesweite Aktionstag der Theater und Orchester, zu dem der Deutsche Bühnenverein aufrief. Häuser sollten sich öffnen und auf ihre Arbeit aufmerksam machen, weil das Publikum wegen des Lockdowns nicht kommen darf.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau