SZ + Zittau
Merken

Viele PS in einstiger Perlenfabrik

Zwischen Harrachov und Liberec hat ein Fahrzeugmuseum mit Ferrari, Bugatti und Co. eröffnet. Beinahe wäre es in der Zittauer Robur-Brache entstanden.

Von Petra Laurin
 3 Min.
Teilen
Folgen
Sammler Radek Dvořák mit einem historischen Bugatti
Sammler Radek Dvořák mit einem historischen Bugatti © Petra Laurin

390 Pferdestärken, Spitzengeschwindigkeit 295 Kilometern in der Stunde - das ist der Ferrari Testarossa. Dieses Auto und ein Motorrad vom Hersteller Indian aus den USA waren erste Fahrzeuge in der Sammlung von Radek Dvořák. Und die Sammlung wuchs. Und schließlich passten die Maschinen nicht mehr in die heimischen Garagen. „Da habe ich etwas Größeres gesucht“, erzählte der Tscheche. Im Sommer 2018 kaufte er das einstige Glasindustriegebäude in Lučany (Wiesenthal an der Neiße) und machte mithilfe von Architekten aus der Beinahe-Ruine ein modernes Museum für Autos und Motorräder.

Ihre Angebote werden geladen...