merken
PLUS Zittau

Zittau: DRK eröffnet Kindertagespflege

Im ehemaligen "Nordstübchen" an der Oststraße sollen ab Ende 2021 zwei Tagesmuttis fünf Kinder betreuen. Das Objekt hat eine Besonderheit.

Der DRK-Kreisverband Zittau baut die Räume im ehemaligen "Nordstübchen" an der Oststraße zur Kindertagespflege um. In dem Objekt befinden sich auch ein Pflegeheim und eine betreute Wohnanlage.
Der DRK-Kreisverband Zittau baut die Räume im ehemaligen "Nordstübchen" an der Oststraße zur Kindertagespflege um. In dem Objekt befinden sich auch ein Pflegeheim und eine betreute Wohnanlage. © DRK Zittau

Noch ist in ehemaligen Räumen des "Nordstübchens" an der Oststraße in Zittau Baustelle. Aber Uwe Lammel hat schon eine genaue Vorstellung, wie die hier geplante Kindertagespflege aussehen soll. "Die Heizkörper werden wir mit einem hübschen Zäunchen verkleiden, an die Decke kommen neue Lampen im Wolkendesign und in die Ecke stellen wir den Baum mit dem namensgebenden Nest", sagt der Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Zittau.

"Nestwärme" wird die Kindertagespflege heißen. Genau dies soll die neue Einrichtung nämlich ausstrahlen: Wärme und Geborgenheit für die jüngsten Zittauer. Insgesamt können ab kommenden Dezember fünf Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren hier betreut werden. Dazu stellt der Kreisverband zwei Tagesmuttis ein, die sich dann von Montag bis Freitag in der Zeit von 6 bis 16.30 Uhr um die Jungen und Mädchen kümmern.

Anzeige
Mitarbeiter Wasser- u. Umweltlabor (m/w/d)
Mitarbeiter Wasser- u. Umweltlabor (m/w/d)

Zur Verstärkung des Unternehmens wird frühestmöglich ein Mitarbeiter im Bereich Wasser- und Umweltlabor (m/w/d) gesucht.

Die Erzieher sollen alle Vorteile einer Anstellung genießen und so gut wie uneingeschränkt Zeit für die Kinder haben. Der Grund: Die Verwaltung des Kreisverbandes wird ihnen viele Bürotätigkeiten abnehmen. "Wir haben uns zu dem Schritt, eine Kindertagespflege zu eröffnen, entschieden, weil diese Art der Kinderbetreuung unser bisheriges Angebot gut ergänzt", sagt Uwe Lammel. Gerade für jene Eltern sei es sehr gut geeignet, die ihr Kind nicht sofort in eine große Einrichtung geben möchten." Die Stadt Zittau hat dem Vorhaben unlängst zugestimmt und die Finanzierung gesichert. Der Eigenanteil der Eltern entspricht dem eines Kinderkrippenplatzes.

Die neue Einrichtung kann mit noch einer Besonderheit aufwarten: In dem Gebäudekomplex der "DRK Wohnen im Alter Zittau GmbH" befinden sich das Pflegeheim des Kreisverbandes und eine betreute Wohnanlage. Somit ist eine generationenübergreifende Begegnung möglich. Unter anderem können dann in dem neu entstehenden Garten die älteren Menschen den Kindern beim Spielen "über den Gartenzaun hinweg" zusehen. Dieser wird generell in zwei Bereiche unterteilt, in einen für die Kinder und einen für die älteren Menschen. "Wobei es aber immer wieder zu Kontakten und Begegnungen, beispielsweise am Barfußweg oder beim Klangspiel, kommen kann und wird", erklärt der Geschäftsführer.

Aber auch spezielle Angebote wie etwa kleine gemeinsame Spaziergänge und sonstige Aktivitäten werden möglich sein. Schon jetzt nimmt der DRK-Kreisverband Zittau unter 03583 5011103 Anmeldungen für die Kindertagespflege entgegen. (SZ)

Mehr zum Thema Zittau