SZ + Zittau
Merken

Kreis Görlitz: Das Abwasser ist teurer geworden - aber nicht überall

Im Landkreis Görlitz kostet der Kubikmeter im Durchschnitt 2,20 Euro. Doch die Spanne zwischen den einzelnen Gemeinden ist groß. Am günstigsten ist und bleibt es in Großschönau.

Von Frank-Uwe Michel
 5 Min.
Teilen
Folgen
Das Zittauer Klärwerk in der Chopinstraße. In der Stadt am Dreiländereck hat sich der Abwasserpreis seit den letzten veröffentlichten Zahlen 2019 von 1,40 auf 1,39 Euro je Kubikmeter verringert.
Das Zittauer Klärwerk in der Chopinstraße. In der Stadt am Dreiländereck hat sich der Abwasserpreis seit den letzten veröffentlichten Zahlen 2019 von 1,40 auf 1,39 Euro je Kubikmeter verringert. © Matthias Weber/photoweber.de

Überall steigen die Kosten, auch beim Abwasser ist das so. Laut den jetzt vom Statistischen Landesamt veröffentlichten Zahlen für die Jahre 2020 bis 2022 geschah das zuletzt aber moderat. In vielen Kommunen blieb der Preis sogar gleich. Wie in Großschönau. Im Textildorf mussten die Menschen weiterhin am wenigsten im Freistaat für Abwasser berappen. Auch in Oybin ist der Preis auf dem bisherigen Niveau geblieben. Aber: Der Gebirgsort gehört beim Thema Abwasser zu den teuersten in Sachsen. Wie sich die Situation seit den letzten veröffentlichten Zahlen aus dem Jahr 2019 verändert hat, analysiert die SZ.

Ihre Angebote werden geladen...