Zittau
Merken

Gymnasiasten sammeln bei Drausendorf Müll von den Neißewiesen

Säckeweise wird der Abfall zusammengetragen. Im nächsten Jahr soll es eine Wiederholung der Aktion geben.

Von Frank-Uwe Michel
 1 Min.
Teilen
Folgen
Säckeweise haben die Achtklässler vom Zittauer Gymnasium bei ihrer Müllsammelaktion nahe Drausendorf Abfall zusammengetragen.
Säckeweise haben die Achtklässler vom Zittauer Gymnasium bei ihrer Müllsammelaktion nahe Drausendorf Abfall zusammengetragen. © privat

Kurz vor Ostern gab es entlang der Neiße bei Drausendorf ein ungewohntes Bild: Kinder in Gummistiefeln suchten die Wiesen ab und hatten auch das Ufer des Grenzflusses fest im Blick. Auf Anregung von Stefan Schäfer hatte sich die 8. Klasse seines Sohnes vom Zittauer Christian-Weise-Gymnasium bereit erklärt, den hier zahlreich vorhandenen Müll einzusammeln. Das Gebiet gehört zu Schäfers Jagdrevier. Durch seine regelmäßigen Pirschgänge kennt er die Situation aus erster Hand.

Es dauerte nicht lange, da hatten die Achtklässler mehrere Plastiksäcke mit herumliegendem Müll gefüllt. Darunter jede Menge Kunststoffabfälle, Glas und sogar einige Reifen. Stefan Schäfer vermutet darin Überbleibsel des Hochwassers von 2010. Damals hatten die Fluten der Neiße alles erfasst, was nicht niet- und nagelfest war.

Mit dem Bauhof der Stadt Zittau hat der Jäger vereinbart, dass der Müll abgeholt wird. Und Stefan Schäfer kann sich vorstellen, die Aktion im nächsten Jahr zu wiederholen.