merken
Zittau

Kisten voll Waffen und Munition geborgen

Die im Boden lauernde Gefahr am Oberseifersdorfer Sportplatz ist gebannt, die Fußballer können zurückkehren und weiterbauen.

Mitarbeiter einer Spezialfirma bergen im Auftrag des Kampfmittelbeseitigungsdienstes schon eine Woche lang am Oberseifersdorfer Sportplatz Weltkriegsmunition.
Mitarbeiter einer Spezialfirma bergen im Auftrag des Kampfmittelbeseitigungsdienstes schon eine Woche lang am Oberseifersdorfer Sportplatz Weltkriegsmunition. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Über eine Woche lang hat der Kampfmittelbeseitigungsdienst jetzt am Oberseifersdorfer Sportplatz nach Waffen und Munition  aus dem Zweiten Weltkrieg gesucht. Bei Baggerarbeiten für ihre neue Flutlichtanlage waren die Vereinsmitglieder plötzlich  auf große Mengen von großkalibriger Munition gestoßen und hatten sofort die Polizei alarmiert. 

Jetzt ist die Gefahr vorüber. Seit dem 21. September hatten hier ein Truppführer sowie vier Munitionsfacharbeiter einer Spezialfirma im Auftrag des Kampfmittelbeseitigungsdienstes den Fundort untersucht. Zahlreiche, teils stark korrodierte Waffen kamen zu Tage, berichtet jetzt die Polizeidirektion abschließend. 

Anzeige
Eine Automatikuhr für Sammler und Kenner
Eine Automatikuhr für Sammler und Kenner

Die sportlich elegante 29er Casual aus dem Hause Mühle-Glashütte gibt es ab sofort in der auf 300 Stück limitierten Sonderedition „30 Jahre Deutsche Einheit“.

Dabei wurde aus dem Loch für einen geplanten Lichtmast und dem unmittelbaren Umfeld wesentlich mehr herausgeholt, als sich anfangs vermuten ließ. Allein über 2.300 scharfe Patronen von Handfeuerwaffen kamen am ersten Grabungstag zum Vorschein.

Zig Kisten mit verrosteten Waffen - beziehungsweise was davon übrig ist - und Munition wurden geborgen. Gefunden wurden Panzerfäuste, Sprengkapseln, Teile von Maschinen- oder einfachen Gewehren, großkalibrige Munition und Munition von Handfeuerwaffen. Allein die Anzahl von Letzterem soll im fünfstelligen Bereich liegen.

Genaue Mengenangaben will der Kampfmittelbeseitigungsdienst nicht machen, schildert die Polizei. Der Verein kann den Sportplatz nun wieder gefahrlos nutzen.

Weiterführende Artikel

Steht der Sportplatz auf einem Pulverfass?

Steht der Sportplatz auf einem Pulverfass?

Panzerfäuste, Maschinengewehre und Patronen aus dem Zweiten Weltkrieg sind jetzt in Oberseifersdorf aufgetaucht. Ein Zufallsfund.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau