SZ + Zittau
Merken

Phänomen ist gerettet

Ein Freitaler Unternehmen hat jetzt in Zittau genau das gefunden, was ihm fehlte.

Von Holger Gutte
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Steffen Wolf, Mitarbeiter der Qualitätssicherung bei Phänomen in Zittau (sitzend) zeigt FMA-Geschäftsführer Ralf Stirl und dem kaufmännischen Leiter Thomas Thiem (stehend von rechts), wie die Produktqualität geprüft wird.
Steffen Wolf, Mitarbeiter der Qualitätssicherung bei Phänomen in Zittau (sitzend) zeigt FMA-Geschäftsführer Ralf Stirl und dem kaufmännischen Leiter Thomas Thiem (stehend von rechts), wie die Produktqualität geprüft wird. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Es geht wieder aufwärts für die Mitarbeiter der ehemaligen Phänomen Maschinen- und Vorrichtungsbau GmbH in Zittau. Das Unternehmen war als Niederlassung der BMS - Stahlbau GmbH aus Hagenwerder in diesem Jahr von deren Insolvenz betroffen, wurde aber durch die FMA – Freitaler Metall- und Anlagenbau GmbH - im Rahmen einer sogenannten übertragenden Sanierung übernommen.

Ihre Angebote werden geladen...