merken
PLUS Zittau

Corona: Westpark-Center öffnet neues Bad

Der Geschäftsführer hat die Schließzeit zum Sanieren der Schwimmhalle und für weitere Investitionen genutzt. Jetzt lädt er zu einem Tag der offenen Tür ein.

Heiko Wasser hat die Schwimmhalle im Westpark-Center in Zittau komplett umgebaut.
Heiko Wasser hat die Schwimmhalle im Westpark-Center in Zittau komplett umgebaut. © privat

Die Schwimmhalle im Westpark-Center in Zittau ist komplett neu. 325.000 Euro sind in die Halle investiert worden, berichtet Geschäftsführer Heiko Wasser. Obwohl, so ganz stimmt das nicht. Denn der größte Teil der Summe ist für neue Bad-Technik im Keller geflossen.

So sieht die Schwimmhalle im Westparkt-Center in Zittau jetzt aus. 
So sieht die Schwimmhalle im Westparkt-Center in Zittau jetzt aus.  © privat
Im Keller sind die technischen Anlagen für das Bad komplett erneuert worden.
Im Keller sind die technischen Anlagen für das Bad komplett erneuert worden. © privat
Ein Blick in die Pool-Bar.
Ein Blick in die Pool-Bar. © privat

Westpark-Center-Eigentümer Heiko Wasser hat lange überlegt, ob er das macht. Denn dieses große Bau-Projekt war frühestens in zwei Jahren geplant. "Ich habe dann aber aus betriebswirtschaftlicher Sicht entschieden, die Sanierung jetzt schon durchzuziehen", sagt er. Das war im Mai, als es wegen Corona und der damals unsicheren Lage für eine Wiedereröffnung des Bades nach dem Lockdown keine Einnahmen gab.

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

"Hätten wir in zwei Jahren gebaut, müssten wir aus der vollen Bad-Auslastung für mindestens vier Monate raus. Diesen Sommer war ein Betrieb unter den bisherigen Corona-Bedingung ohnehin nicht machbar", schildert er.

Schon Mitte Juni stand die Finanzierung für das Projekt. Und Heiko Wasser fand auch so kurzfristig die notwendigen Handwerks-Firmen für den Umbau. Das Schwimmbad und der komplette Keller sind entkernt und teilweise sogar zurück gebaut worden. "Wir haben bis zur letzten Fliese alles entfernt", sagt der 33-Jährige. Anschließend wurde dann sofort mit den Beton- und anderen Arbeiten begonnen. Zig Neuinstallationen waren für die moderneren Anlagen notwendig.

Technisch und optisch auf dem neuesten Stand der Technik

Jetzt ist das Becken mit einer neuen Folie ausgekleidet und mit einer neuen Abdeckung versehen. Auch die Überlaufrinne und die gesamte Verrohrung sind, ebenso wie die Fliesen an Wänden und Fußböden, neu. In der Sauna wurde das WC und im Bad die Dusche erneuert. "Hier haben wir auch die Beleuchtung auf LED umgestellt", schildert er. Und im FKK-Bereich gibt es nun eine Sichtschutzwand.

Für die Gäste des Westpark-Centers unsichtbar, dafür aber am kostspieligsten, sind die Umbauarbeiten für die technischen Anlagen, wie Lüftung und Wasseraufbereitung gewesen. "Wir sind jetzt technisch und optisch auf dem neuesten Stand der Technik. Die Lüftungsanlage wurde gleich noch Corona-konform umgebaut", berichtet der  Geschäftsführer.

Allerdings sind den Umbauarbeiten die Gegenstromanlage und die Massagedüsen zum Opfer gefallen. "Die beiden Anlagen wären im Neubau mit etwa 17.500 Euro und der Unterhaltung schlichtweg viel zu teuer gewesen", gesteht er. Das Geld ist dafür in die neue Klima- und Lüftungsanlage gesteckt worden. Vor wenigen Tagen ist die Schwimmhalle vom Gesundheitsamt geprüft und abgenommen worden.

Weiterführende Artikel

Neue Schwimmhalle fürs Westpark-Center

Neue Schwimmhalle fürs Westpark-Center

Die Corona-Pause ermöglicht Betreiber Heiko Wasser die größte Investition in der 24-jährigen Geschichte der Zittauer Multifunktions-Halle.

Corona: Westpark-Center will wieder öffnen

Corona: Westpark-Center will wieder öffnen

Inhaber Heiko Wasser hat einen Strategie-Plan für die schrittweise Wiedereröffnung mit einem riesigen logistischen Aufwand. Jetzt hofft er auf die Politik.

Am 5. Oktober wird Heiko Wasser auch die Schwimmhalle in seinem Westpark-Center für die Besucher wieder öffnen. Am Tag davor lädt er am Sonntag aber erst einmal von 10 bis 14 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Dabei können nicht nur das neue Bad und auch die technischen Anlagen im Keller besichtigt werden. An diesem Tag wird auch die  erweiterte Kletterhalle offiziell eröffnet.   

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau