Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Zittau
Merken

Zittauer Unternehmer und Sportler ist tot

Spediteur Maik Binsch ist am Dienstagabend völlig überraschend gestorben. Am Nachmittag hatte der 56-Jährige noch Judo trainiert.

Von Jana Ulbrich
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Zittauer Umzugsunternehmer Maik Binsch - hier auf einem älteren Foto - ist am Dienstag völlig überraschend gestorben.
Der Zittauer Umzugsunternehmer Maik Binsch - hier auf einem älteren Foto - ist am Dienstag völlig überraschend gestorben. © SZ-Archiv: Matthias Weber

Es ist unfassbar für seine Familie, seine Freunde, die Mitarbeiter seiner Firma und seine Sportfreunde von der HSG Turbine Zittau: Maik Binsch ist tot. Mitten aus dem Leben gerissen ist der bekannte Zittauer Spediteur und Umzugsunternehmer am Dienstag, dem 22. Februar, völlig überraschend gestorben. Er wurde nur 56 Jahre alt.

Ihre Angebote werden geladen...