merken
Zittau

Zittauer Dealer-Pärchen steht vor Gericht

Ein Mann und seine Freundin sollen allein zehn Kilo Marihuana in Tschechien gekauft haben, um damit zu handeln. Es war nicht die einzige Droge.

Symbolbild
Symbolbild © Daniel Karmann/dpa

Ab Montag, 9 Uhr, beginnt vor der Jugendkammer des Landgerichts Görlitz im Saal 216 die Verhandlung gegen ein Zittauer Dealer-Pärchen. Betroffen sind ein heute 25-Jähriger und seine 21-jährige Freundin. Laut Staatsanwalt erwarben beide Drogen im In- und Ausland, um sie mit Gewinn weiterzuverkaufen. Unter anderem sollen sie von November 2019 bis März 2020 in neun Fällen insgesamt 10 Kilo Marihuana von Tschechien aus über die Grenze nach Zittau gebracht haben. Meistens kauften sie den Stoff in Varnsdorf.

Zudem wirft ihnen die Staatsanwaltschaft das bewaffnete Handeln mit Betäubungsmitteln vor. Demnach fanden Ermittler in der Zittauer Wohnung am 29. September 2020 Marihuana, Ecstasy und Haschisch zum Weiterverkauf und im Schlafzimmer ein Butterflymesser – laut Waffengesetz verboten. Das Pärchen befindet sich seit dem Tag darauf in Untersuchungshaft.

Anzeige
Starte deine spannende Ausbildung
Starte deine spannende Ausbildung

Du interessierst Dich für Elektrotechnik? Dann werde Azubi bei EAB Elektroanlagenbau in Neugersdorf!

Die Verhandlung wird am 29. März ab 9 Uhr im Saal 216 fortgesetzt. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau