SZ + Zittau
Merken

AfD-Kandidat geht gegen Ergebnis der Zittauer OB-Wahl vor

Jörg Domsgen erhebt schwere Vorwürfe gegen die Stadt, den OB und die Rechtsaufsicht. Der Amtsinhaber hat eine klare Meinung dazu.

Von Thomas Mielke
 3 Min.
Teilen
Folgen
Jörg Domsgen.
Jörg Domsgen. ©  Matthias Weber (Archiv)

Der bei der Zittauer OB-Wahl unterlegene Jörg Domsgen ficht das Ergebnis offiziell an. Einen Tag vor Ablauf der Einspruchsfrist hat er am Dienstag ein entsprechendes Schreiben bei der Rechtsaufsicht abgegeben. "Hiermit lege ich als Bewerber der Partei Alternative für Deutschland (AfD) für das zu wählende Amt des hauptamtlichen Oberbürgermeisters der Großen Kreisstadt Zittau gegen die Wahl vom 12.06.2022 Einspruch ein", heißt es darin.

Ihre Angebote werden geladen...