SZ + Zittau
Merken

Aus Rache? Ordnungsamts-Chef zeigt Seifhennersdorfer Bürgermeisterin mehrfach an

In einem Bußgeldprozess gegen die ehemalige Bürgermeisterin Karin Berndt kommen Hintergründe ans Licht. In Wahrheit ein Rachefeldzug ihres damaligen Amtsleiters?

Von Markus van Appeldorn
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Seifhennersdorfs Ex-Bürgermeisterin Karin Berndt und Ordnungsamtsleiter und Lokalpolitiker Jens Hentschel-Thöricht - das Tischtuch ist zerschnitten.
Seifhennersdorfs Ex-Bürgermeisterin Karin Berndt und Ordnungsamtsleiter und Lokalpolitiker Jens Hentschel-Thöricht - das Tischtuch ist zerschnitten. © Matthias Weber / privat

Über 20 Jahre lang war Karin Berndt (UBS) bis Oktober 2023 Bürgermeisterin von Seifhennersdorf. Vor dem Amtsgericht Zittau war sie nun mit einer Sache konfrontiert, die zwar erst kurz nach ihrer Amtszeit eskalierte, aber einige Zeit in diese zurückreicht. Nur vordergründig ging es bei dem Prozess um einen Bußgeldbescheid wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit. In Wahrheit steckte dahinter ihrer Darstellung nach ein massiver Streit um Macht und Posten mit einem ihrer einst leitenden Mitarbeiter - dem Chef des Seifhennersdorfer Ordnungsamtes. Und das ist niemand geringerer als der bekannte Lokalpolitiker Jens Hentschel-Thöricht - einst Linke-Fraktionsvorsitzender im Zittauer Stadtrat, aktuell für das "Bündnis Sahra Wagenknecht" (BSW) aktiv.

Ihre Angebote werden geladen...