SZ + Zittau
Merken

Was der Bundespräsident in der Zittauer SZ-Redaktion über seine Sorgen erzählt

Frank-Walter Steinmeier möchte wissen, warum die Stimmung in Ostsachsen so ist, wie sie ist. Da fragt er doch am besten die Reporter der Lokalzeitung. Mit Video und Fotogalerie.

Von Jana Ulbrich
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) kam am Montagnachmittag in die Zittauer SZ-Redaktion. Redaktionsleiter Thomas Mielke und Stellvertreterin Romy Altmann-Kühr haben ihn an der Neustadt empfangen.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) kam am Montagnachmittag in die Zittauer SZ-Redaktion. Redaktionsleiter Thomas Mielke und Stellvertreterin Romy Altmann-Kühr haben ihn an der Neustadt empfangen. ©  Matthias Weber/photoweber.de

Es ist kurz vor halb zwei am Montagnachmittag, als der schwarze Audi A8 mit dem Kennzeichen "0-1" und der Bundesadler-Standarte eine Runde um die Zittauer Neustadt dreht - begleitet von einem ganzen Tross von Polizeifahrzeugen mit Blaulicht, von weiteren schwarzen Limousinen und sogar einem Rettungswagen. Schon Stunden vorher haben Polizisten den Bereich vor dem Haus Nummer 18 abgesperrt, damit dort Platz ist: Der deutsche Bundespräsident kommt auf einen Kaffee in die SZ-Redaktion.

Ihre Angebote werden geladen...