merken
Zittau

Innenstadt wird zum Adventskalender

Vom 1. bis 24. Dezember und an allen Adventssonntagen gibt's täglich ein neu gestaltetes Schaufenster in Zittau zu entdecken. Wo, bleibt im Vorfeld geheim.

Maria Weber bringt mit Kreidestiften an allen Stationen des Adventskalenders die jeweilige Türchen-Nummer an.
Maria Weber bringt mit Kreidestiften an allen Stationen des Adventskalenders die jeweilige Türchen-Nummer an. © Kai Grebasch

In Zittaus Innenstadt gibt's dieses Jahr eine besondere Weihnachtsaktion: Einen Adventskalender in den Schaufenstern von Geschäften - auch leerstehende. Die Idee dazu hatte Maria Weber. Die selbst von den Lockdown-Maßnahmen betroffene Schauspielerin des Theaters wollte die Absage des Weihnachtsmarktes nicht einfach hinnehmen, der für Ärger und Traurigkeit sorgte. Die Idee begeisterten Stabsstelle Kultur, Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Citymanager. Und die Resonanz auf den anschließenden Aufruf war überwältigend, wie Rathaus-Sprecher Kai Grebasch berichtet. Viele Institutionen, Geschäfte und Privatpersonen erklärten sich bereit, ein "Kalendertürchen" beizusteuern.

Weiterführende Artikel

Licht an! Jetzt beginnt die Weihnachtszeit

Licht an! Jetzt beginnt die Weihnachtszeit

Oberbürgermeister und Herrnhuter Sterne-Kind haben Zittaus Innenstadt heute zum Leuchten gebracht. Und das mehr denn je.

So gibt es vom 1. bis zum 24. Dezember und zusätzlich an allen vier Adventssonntagen gestaltete Schaufenster zu entdecken. Die sind in den Abendstunden auch beleuchtet. Alle Fenster sind von den Teilnehmern nach einem selbst festgelegten Thema gestaltet. Wo sie sich befinden, bleibt im Vorfeld geheim. "Ein weihnachtlicher Spaziergang durch die Stadt wird also mit jedem Tag spannender", meint Kai Grebasch. "Ganz wie bei einem richtigen Adventskalender." Die Themen und auch die Orte werden am entsprechenden Wochentag auch auf der Internetseite der Stadt veröffentlicht. (SZ)

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote der Region
Aktuelle Stellenangebote der Region

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job und wollen in der Region bleiben? Diese Top Unternehmen der Region Löbau-Zittau bieten attraktive freie Stellen an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau