merken
Kamenz

Zuschuss für die Kegelbahntechnik

Die SG Kleinröhrsdorf freut sich auf die Modernisierung. Sie soll in drei Monaten erledigt sein.

© SZ/Uwe Soeder

Großröhrsdorf. Die SG Kleinröhrsdorf erhält Fördermittel für die Modernisierung der Kegelbahntechnik aus dem Regionalbudget Westlausitz. Darüber informiert der Vorstand in einer Pressemitteilung. In Ergebnis der Koordinierungskreissitzung sei das Vorhaben unter mehreren Bewerbern für diese Förderung ausgewählt worden. „Damit können nun die dringend zu erneuernden Schlagwände der Kegelbahnanlage und die komplette Steuerungs- und Anzeigentechnik auf einen modernen Stand gebracht werden.“ Das Projekt habe einen Umfang von 20 000 Euro und wird mit bis zu 80 Prozent gefördert. 4000 Euro erbringt der Verein aus Eigenmitteln. Damit legt die SG Kleinröhrsdorf einen weiteren Grundstein für die langfristige Nutzung der Kegelbahnanlage im Wettkampf- und Freizeitbereich.

Die Firma Ahlborn Leipzig verbaut die modernste Vision-2- Steuerung, diese ist eine ausgereifte Technologie für moderne Sportkegelbahnen. Die übersichtliche Bedienung entspricht den aktuellen Vorstellungen der Sport- und Freizeitkegler. Weiterhin erhält die SG eine moderne Infocenteranzeige, die den Wettkampfbetrieb anschaulicher macht und die Verarbeitung der Daten vereinfacht. „Auch für die Freizeitkegler wird die neue Technik moderne Bestandteile beinhalten, so zum Beispiel mehrere Spielvarianten.“ Die Umsetzung des Vorhabens erfolge in den nächsten drei Monaten, heißt es. (SZ)

Anzeige
Wandern mit Kindern: Das muss mit
Wandern mit Kindern: Das muss mit

Bei Ausflügen mit Kindern stehen Erlebnis und Abenteuer im Vordergrund. Das sollte bei der Tourenplanung und beim Packen des Rucksacks bedacht werden.

Mehr zum Thema Kamenz