merken
Dresden

13 Tipps fürs Wochenende

Elbefest, Puppentheater am See, Hofnacht und rasante Motorradrennen. Wir helfen bei der Freizeitplanung und haben Tipps für das Wochenende zusammengestellt.

2 000 Teilnehmer werden beim Elbefest am Sonntag Maskottchen Elbi vom Blauen Wunder bis  zum Fährgarten Johannstadt hinterherschwimmen, so viele wie noch nie.
2 000 Teilnehmer werden beim Elbefest am Sonntag Maskottchen Elbi vom Blauen Wunder bis zum Fährgarten Johannstadt hinterherschwimmen, so viele wie noch nie. © Ronald Bonß

Johannstädter Elbefest

© Ronald Bonß

Zum 18. Mal lädt der Kulturverein JohannStadthalle e.V. zum Schauen, Staunen, Entdecken und Ausprobieren auf die Dresdner Elbwiesen ein. Unter dem Motto „Hallo Nachbarn“ steigt am Sonntag  von 10 bis 18 Uhr das Fest mit Karussell, Hüpfburg, Bootsfahrten, Badebecken und vielen Angeboten von Johannstädter Vereinen – alles zum Mitmachen und meist kostenlos.

Auch in diesem Jahr wird das Elbefest wieder mit dem traditionellen Elbeschwimmen eingeläutet. Um zehn Uhr können sich wagemutige Schwimmer in die Elbe stürzen. Gestartet wird 200 Meter stromabwärts vom Blauen Wunder am linken Elbufer auf Höhe der Regerstraße. Rund 2 000 Teilnehmer werden dieses Jahr auf der dreieinhalb Kilometer langen Strecke starten. Dabei werden keine Zeiten genommen und am Ende auch keine Sieger gekürt. Denn das Elbeschwimmen ist kein Wettschwimmen. Für die Veranstalter steht vielmehr der Volksfestcharakter im Vordergrund. Dementsprechend gibt es verkleidete Badegäste um beim Ziel am Fährgarten Johannstadt, warten zur Stärkung ein Freigetränk und eine Bratwurst.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Auch wenn sich die Wasserqualität der Elbe stetig verbessert, ist der Fluss kein klassisches Badegewässer. Deshalb sollten nur geübte und gesunde Schwimmer teilnehmen. Doch keine Sorge, damit auch in diesem Jahr nichts schief geht, sind wieder DRK sowie die Wasserschutzpolizei vor Ort.

Elbefest, Sonntag von 10 bis 18 Uhr am Fährgarten Johannstadt. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung fürs Elbeschwinmmen ist nicht notwendig.

web Elbefest

Pirnaer Hofnacht

Dichtes Gedränge im Hof vom Wirtshaus „ Refugium“ im Vorjahr. 
Dichtes Gedränge im Hof vom Wirtshaus „ Refugium“ im Vorjahr.  © Archiv: Daniel Förster

Während sich Tag für Tag in Pirna die malerischen Häuserfassaden der Altstadt von ihrer besten Seite zeigen, erwachen in den Abendstunden jedes Jahr zur Hofnacht die sonst eher ruhigen Innenhöfe zum Leben und laden zu einem Streifzug der besonderen Art ein. Zur 18. Auflage der beliebten Veranstaltung öffnen dieses Jahr wieder zahlreiche Höfe ihre Tore und bieten von leiser Hofatmosphäre bis zur Rock´n´Roll-Band und von Kerzenschein bis hin zu stimmungsvollen Lichteffekten etwas für jeden Geschmack.

Als Neuling reiht sich das Q1 auf der Lange Straße 32 in ein vielfältiges Programm ein und bietet Flammkuchen und Unikatswein von Winzer Winn. Nicht weit spielen bei „alten Bekannten“, ebenfalls auf der Lange Straße, SIC, die Liveband des Herder-Gymnasiums und Joe’s Daddy and Friends. Auch der Schlagerhof des CSD, das Retter-Lager im Zollhof, mit Live-Musik von Lippi, sowie Oldies und Ostmugge im Gasthaus „Zum Anker“ dürfen nicht fehlen. Lebhaftes mit den Beefees aus Leipzig im Klosterhof kann man genauso erleben, wie Musik zum Träumen mit Piano und Cello im Privathof der Familie Böckmann auf der Barbiergasse. Das gesamte Geschehen konzentriert sich wieder entlang der Gassen der Innenstadt. Etwas abgelegen, aber nicht minder Unterhaltsames findet sich an der Ziegelstraße und auf der Schlossterrasse am Sonnenstein.

3. August, ab 19 Uhr; Stadtgebiet Am Markt Pirna, gesamter Innenstadtbereich bis 2 Uhr für Durchgangsverkehr gesperrt, Eintritt frei

web Pirnaer Hofnacht

Spuk unterm Riesenrad am See

©  PR

Am Wochenende gastiert das Boulevard-Theater Dresden mit einem Theaterspektakel für die ganze Familie auf der Seebühne an der Talsperre. Hexe, Riese und Rumpelstilzchen: Das sind die drei neuen und ziemlich unheimlichen Spukfiguren, die Opa Kröger für seine Geisterbahn geholt hat und voller Stolz auf den Rummelplatz schleppt. Doch noch vor ihrem ersten Gruseldienst erwachen die drei mechanischen Holzfiguren plötzlich zum Leben! Grinsend tanzen sie frech unterm Riesenrad und bringen nicht nur den gesamten Rummelplatz durcheinander, sondern auch die Ferienzeit der Geschwister Keks und Umbo. Als sich das Grusel-Trio dann auch noch auf einem Staubsauger reitend in die Lüfte erhebt und die Burg Kriebstein ansteuert, kommt die wilde Verfolgungsjagd richtig in Fahrt ...

am Freitag und Sonnabend 18 Uhr, Sonntag 16 Uhr auf der Seebühne Kriebstein (An der Talsperre 1, 09648 Kriebstein)

web Spuk unterm Riesenrad

Film ab in der Krabat-Mühle

© Gernot Menzel

Die Krabat-Mühle Schwarzkollm verwandelt sich vom 1. August bis 1. September in ein großes Open Air Kino. Die „Filmnächte Krabat-Mühle Schwarzkollm“ laden an insgesamt 17 Abenden – so auch heute und Sonntag – zum Freiluftflimmern vor der sagenumwobenen Schwarzen Mühle ein. Vor allem aktuelle Filme verschiedener Genres stehen donnerstags bis sonntags auf dem Programm. Mehr als 500 Besucher haben Platz vor der 50 Quadratmeter großen Leinwand. Der Einlass zu den Filmvorführungen beginnt jeweils um 19.30 Uhr.

Heute läuft Disneys „Aladdin“. Erlebe die Magie auf völlig neue Weise: Die opulente Neuinszenierung dieser sagenhaften Geschichte rund um den charmanten Straßenjungen Aladdin, die eigenwillige Prinzessin Jasmin und den legendären Flaschengeist Dschinni lässt keine Wünsche offen.

Reichlich Musik gibt es auch am Sonntag bei „Bohemian Rhapsody“. Dieser Film ist die längst überfällige filmische Hommage an Queen, deren fabelhafte Musik und den Ausnahmesänger und krass exzentrischen Entertainer Freddie Mercury. Der Film erzählt den rasenden Aufstieg der Band durch ihre einzigartigen Songs, die ohne Rücksicht auf den Mainstream entstanden und dennoch die Massen erreichten.

Freitag und Sonntag 21 Uhr, Krabat-Mühle Schwarzkollm (Koselbruch 22, 02977 Hoyerswerda OT Schwarzkollm), Eintritt 6,50 Euro

web Krabat-Mühle

Rothenburger Stadtfest

© Archiv: Rolf Ullmann

Bunt und vielfältig geht es auf dem diesjährigen Rothenburger Sommerfest ganz im Osten des Freistaats zu. Bei freiem Eintritt verspricht Rothenburg seinen Gästen aus nah und fern ein aufregendes Wochenende voller Livemusik, Geselligkeit und Gutes für den Gaumen. Auf dem großen Rummelplatz kommen dabei auch die Kleinen auf ihre Kosten. Diesmal wieder komplett neu durcheinander gewürfelt. Fast alles steht auf einem neuen Platz. Die gesamte Innenstadt verwandelt sich in ein buntes Spektakel. Für maximale Unterhaltung sorgen kulturelle Highlights aus Pop, Rock und Schlager auf der Bühne sowie Fahrspaß auf dem Rummelplatz.

Das Stadtfest beginnt am Freitag mit dem Bieranstich auf der Bühne und dem Einmarsch der Vereine. Am Freitagabend läutet das Feuerwerk das Festwochenende ein.

Am Sonnabend gibt es neben Fußball auf den Sportplatz Jahnstraße und dem Schießen um den Titel des Schützenkönigs auf der Bühne ein Buntes Nachmittagsprogramm mit Kaffee und Kuchen, an Abend eine Schlagerparty mit dem Helene-Fischer-Double Victoria und mit Schlagerstar Ahthony Weihs. 

Am Sonntag zieht dann ab 14 Uhr der traditionelle Festumzug durch die Stadt. Den krönenden Abschluss der Festtage bildet die heiße Feuershow am Sonntagabend. In der Kulturanlage ist jeden Abend Aftershowparty.

Freitag ab 15 Uhr bis Sonntag 22.30 Uhr, Rothenburg Marktplatz und Festgelände, Eintritt frei

web Rothenburger Sommerfest

Historik Mobil im Zittauer Gebirge

©  Matthias Weber

Im Zittauer Gebirge heulen die alten Motoren und schnaufen die historischen Dampfrösser. Auf Schiene und Straße sieht man am ersten Augustwochenende zahlreiche Fahrzeugraritäten der sächsischen Verkehrsgeschichte. Tausende Besucher werden zur 13. Auflage der Veranstaltung ins Zittauer Gebirge strömen und können viel erleben.

Historik Mobil vereint drei Veranstaltungen: Besondere Lok- und Wagengarnituren sind an dem Wochenende im Dauereinsatz auf allen Streckenästen der Zittauer Schmalspurbahn. So fahren unter anderem ein Speisewagenzug mit Bewirtschaftung, ein Aussichtswagenzug mit Livemusik und ein Reichsbahnzug mit Aussichtswagen. Die Jonsdorfer Oldtimertage präsentieren Straßenfahrzeuge, Bulldogs, Lkws und Feuerwehren am Bahnhof und am Gemeindeamt im Kurort Jonsdorf. und auf der ältesten Naturrennstrecke Deutschlands werden beim Lückendorfer Bergrennen wieder zahlreiche bekannte Fahrzeuge aus der Motorgeschichte antreten. Besondere Highlights sind hier die Rennen um den „Internationalen Deutschen Bergpreis“ für Motorräder im Rennmodus (Einzelzeitfahren) und Bergeuropameisterschaft für drei Klassen Renngespanne. Eröffnet wird die Historik Mobil schon am Freitagabend im Bahnhof Bertsdorf. Dort gibt es ab 17.30 Uhr bei freiem Eintritt Partystimmung mit der Live Style Band.

Freitag bis Sonntag, Zittauer Gebirge, Tageskarten kosten 8/5 Euro, Wochenendkarten 12/7 Euro

web Historic mobil

Kaisermania 2019

©  Ronald Bonss

Wenn Roland Kaiser mit seiner Live Band nach Dresden kommt, um am Elbufer die größte Kaiser-Party unter freiem Himmel zu feiern, dann ist nicht nur die sächsische Hauptstadt im Kaiser-Rausch. Die Tickets für die vier Konzerte (auch am 9./10. August) waren binnen 17 Minuten (!) weg. Für alle die keines ergattert haben, bleiben zwei Möglichkeiten: Die Live-Übertragung des MDR am Sonnabend oder ein Picknick auf den Elbwiesen, zwar ohne Sicht auf das Konzert, aber mit Hörgenuss.

2. und 3. August, jeweils um 20 Uhr Filmnächte am Elbufer, Königsufer (gegenüber Terrassenufer) in Dresden

web Kaisermania

Kurztipps für Kurztrips

© Rocci Klein

Picknick im Rammenauer Schlosspark: Am Sonntag, dem 4. August bietet sich in der Zeit von 11 bis 14 Uhr die Möglichkeit zu einem Picknick in der Rammenauer Schlossanlage. Wer möchte, kann sich unter den schattigen Bäumen des Parkes mit Decke und Picknickkorb niederlassen und nach Herzenslust schlemmen. Unter dem Motto „Picknick in Weiß“ werden alle Gäste gebeten, sich entsprechend zu kleiden.

Für Spaß und Abwechslung sorgen historische Spiele der Barockzeit, wie Solitäre, Mensch ärgere dich nicht oder Halma. Auch Ringe werfen, Riesenmikado und Steckenpferde stehen bereit. Und auch in diesem Jahr gibt es wieder einen ganz besonderen Picknickgast: Ein echter Fechtmeister weist Groß und Klein in die Kunst dieses Kampfsportes ein und verrät sicher auch den einen oder anderen Trick. Für das Picknick wird der Eintritt in die Schlossanlage ohne Aufpreis erhoben (Erwachsene fünf, Kinder ein Euro). Bei schlechtem Wetter fällt die Veranstaltung aus.

Sonntag, 11 bis 14 Uhr, Barockschloss Rammenau (Am Schloss 4, 01877 Rammenau), Eintritt 5/4 Euro, 

web Picknick im Schlosspark

Moritzburger Familientag: Kinder können mit ihren Eltern und Großeltern in der Bäckerei Liebscher backen, eine Landgestütführung besuchen, im Atelier Hier&Jetzt künstlerisch arbeiten, in Adams Gasthof basteln, im Kollwitz-Haus Radierungen ausprobieren u. a. Besondere Angebote halten auch der Hochseilgarten am Mittelteichbad, der Abenteuerpark und das Wildgehege bereit.

Sonntag, 10 bis 18 Uhr, Kulturlandschaft Moritzburg (Schlossallee 3 b, 01468 Moritzburg)

web Moritzburger Familientag

Hortensienschau im Landschloss: Noch bis Sonntag besteht die Chance, die 14. Hortensienschau zu besuchen. Unter dem Motto „Farbenspiele“ zeigt die Schau etwa 1 000 Hortensienpflanzen. Dazu gehören auch Sorten der im Landschloss betreuten Botanischen Sammlungen, die von einem Dresdner Gartenbaubetrieb vermehrt und zu ausstellungswürdigen Pflanzen herangezogen wurden.

bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr, Landschloss Pirna-Zuschendorf; Eintritt: 5/4 Euro

web Hortensienschau

100. Freischütz auf Felsenbühne: Bereits die 100. Vorstellung der Freischütz-Inszenierung auf der Felsenbühne Rathen feiern die Landesbühnen am Sonntag, 17 Uhr. Dafür wird die Naturbühne zur Wolfsschlucht in von Webers Oper, auch schon am Freitag/Samstag, 19.30 Uhr. Das Lebensglück des Jägers Max hängt von nur einem Probeschuss ab. Doch der gute Schütze trifft nicht mehr ...

Freitag und Sonnabend 19.30 Uhr, Sonntag 17 Uhr, Felsenbühne Rathen (Amselgrund 17, 01824 Kurort Rathen)

web Freischütz

InsectLounge Open Air 2019: Zwischen zirpenden Grillen und allerlei anderen insektoiden Wald- & Wiesenbewohnern präsentiert euch das InsectLounge OpenAir ein handverlesenes nationales sowie internationales Line-Up (Novaa, Kind kaputt, Geisha, Claim, Puals Jets, Scarabeusdream, Voodoo Beach u. a.), bestehend aus den nächsten großen Künstlern der kommenden Jahre. Am Freitag und Sonnabend verwandeln wir den Schlosspark Börnichen zum 20-jährigen Jubiläum wieder in ein Festivalbiotop für Natur- und Musikliebhaber. Das ganze Programm ist kostenfrei, auch das Camping.

ab Freitag ab 19 Uhr (Einlass 18 Uhr ) bis in die Nacht zum Sonntag auf dem Parkgelände Börnichener Park (Zum Buchenberg 7, 09569 Oederan)

web InsectLounge

Planwagentour mit Spielbrett: Die Theatergruppe Spielbrett tourt wieder mit dem Planwagen und der Inszenierung „Shakespeares Kaufmann“ durch das Osterzgebirge. Zu sehen ist eine Dramödie mit Herz – ein Krimi ums Blut unserer Welt: das Geld. Gespielt wird diesmal am Sonnabend auf Schloss Lauenstein und am Sonntag auf Schloss Kuckuckstein, Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

2.8. Barocktreppe Schloss Lauenstein, 3.8. Schloss Kuckuckstein, Liebstadt

web Spielbrett

1 / 6

Lust auf noch mehr Veranstaltungstipps?

Im SZ-Veranstaltungskalender gibt es für das Wochenende über zweihundert Veranstaltungen in Dresden und Umgebung - egal ob auf der Bühne, im Konzertsaal, in der Party-Location oder an anderen interessanten Orten. Hier finden Sie auch weitere Informationen zu den obigen Veranstaltungen inklusive einer Verlinkung auf Google Maps.

Mehr zum Thema Dresden