merken

Garten

Auch Pflanzen bekommen Sonnenbrand

Flecken an Früchten oder Gemüse können ein Hinweis auf Schädigungen durch zu viel UV-Strahlung sein.

Wenn die Sonne brennt, dann leiden auch die Pflanzen.
Wenn die Sonne brennt, dann leiden auch die Pflanzen. © dpa/Christophe Gateau

Neustadt/Weinstraße. Wenn die Sonne bei hochsommerlichen Temperaturen brennt, können Pflanzen Schäden davon tragen: Kreisrunde braune oder weiße Flecken an Früchten oder Gemüse können ein Hinweis auf Sonnenbrand sein. 

Großes Glück kann so klein sein

Hellwach oder im lieblichen Schlummer zeigen sich die süßen Babys. In unserer Themenwelt Stars im Strampler gibt es den Nachwuchs zu sehen.

Auch verfärbte Blätter, die wie verbrüht wirken, deuten darauf hin. Das teilt die Gartenakademie Rheinland-Pfalz mit.

Früchte und Gemüse mit solchen Flecken kann man dennoch ernten und verwerten. Einfach die geschädigten Stellen herausschneiden, raten die Experten. Werden Obstarten erst später geerntet, können die verbrannten Stellen bei ungünstiger Witterung faulen.

Sind Blätter oder Nadeln durch die Sonne beschädigt, gibt es leider kein Gegenmittel: Dünger oder Pflanzenschutzmaßnahmen können das Schadbild den Angaben nach nicht verbessern.