merken
Geld und Recht

Die Suche nach dem richtigen Handytarif

Wer ein Smartphone oder Handy nutzt, kann sich zwischen der Nutzung einer Prepaid-Karte oder einem Mobilfunkvertrag entscheiden.

© Pixabay.com

Die Entscheidung sollte gut durchdacht sein. Schlimmstenfalls binden sich Kunden schließlich zwei Jahre an einen Tarif, der deshalb auch eigenen Vorstellungen entsprechen sollte. Worauf sollten Verbraucher deshalb bei der Wahl des Handytarifs achten?

Telefonie und mobiles Internet

Für Vieltelefonierer ist ein Tarif mit einer Flatrate die beste Wahl. Zum monatlich festgelegten Pauschalpreis ist eine Telefonie ins Festnetz unbegrenzt möglich. Ein großes Datenvolumen für mobiles Internet ist für alle Handynutzer wichtig, die häufig im World Wide Web unterwegs sind. Damit sind Datentarife verbunden, welche die Geschwindigkeit und Menge übertragbarer Daten deutlich einschränken. Die Geschwindigkeit übertragbarer Daten sollte den technischen Möglichkeiten des Smartphones entsprechen. So sind schnelle Verbindungen auf langsamen 3G-Handys keine gute Option.

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Details zum Versenden von SMS und den Vertrag

Bei den meisten Tarifen ist eine Übersendung von SMS mittlerweile gebührenfrei. Berechnet der Mobilfunkanbieter für diesen Service Gebühren, sind kostenfreie Messenger-Programme wie Facebook Messenger oder WhatsApp eine gute Option. Bei Mobilfunkverträgen wie einem Yourfone Handyvertrag binden sich Kunden häufig über zwei Jahre an die Dienstleister. Bei einem Abschluss oder einer Verlängerung des Vertrags winkt häufig ein Mobiltelefon zu vergünstigten Tarifen.

Vorkasse und Mobilfunknetz

Bei einem Vorkasse- bzw. Prepaid-Tarif erwirbt ein Kunde im Vorfeld ein Guthaben, das daraufhin verbraucht werden kann. Bei diesen Prepaid-Tarifen ist der Blick ins Detail besonders wichtig. Häufig sind Minutenpreise für Telefonie und das Surfen im Internet relativ hoch. Die Wahl des geeigneten Mobilfunknetzes umfasst das E-Netz von O2 oder das D-Netz von Vodafone und der Telekom. Jeder Tarifanbieter kooperiert hierzulande mit mindestens einem Netzbetreiber. Vor Vertragsabschluss lohnt es sich zu überprüfen, wie gut der Empfang des Netzes am eigenen Wohnort ist.

Vertragsabschluss im Handygeschäft: Worauf achten?

Wer einen Handyvertrag in einem Geschäft abschließen möchte, sollte sich im Vorfeld überlegen, welche Leistungen tatsächlich benötigt werden. Es ist ratsam, sich den Vertrag erst in Ruhe zu Hause durchzulesen und im Zweifelsfall einen Experten um Rat zu fragen. Gut zu wissen: Wer im Laden unterschreibt, ist an die Vereinbarung gebunden. Im Gegensatz zum Internetshopping besteht nicht die Möglichkeit, vom Vertrag zurückzutreten.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem externen Redakteur H. Finger.

Mehr zum Thema Geld und Recht