SZ + Weißwasser
Merken

Kultur-Herbst im Fürst-Pückler-Park

Vor zehn Jahren war das wieder aufgebaute Neue Schloss fertig. An seine Vergangenheit und die Bauzeit wird in diesem Jahr in besonderer Weise erinnert.

Von Sabine Larbig
 3 Min.
Teilen
Folgen
So sah das Schloss Bad Muskau nach dem 2. Weltkrieg und Jahrzehnte danach aus. Der Wiederaufbau begann erst in den 2000er Jahren und die Schlosseröffnung war 2013.
So sah das Schloss Bad Muskau nach dem 2. Weltkrieg und Jahrzehnte danach aus. Der Wiederaufbau begann erst in den 2000er Jahren und die Schlosseröffnung war 2013. © Foto: Repro/Sabine Larbig

Bad Muskau. Neben dem Schlosseingang hängen Tafeln mit Kurzinformationen zu Pücklers einstigem Standessitz. Was dort zu sehen und lesen ist, erstaunt vor allem Touristen. Denn die meisten wissen nicht, dass der prachtvolle Bau mit Ausstellungen, Museum, Gastronomie und Tourist-Info aus einer Ruine entstand und als Schloss erst seit 2013 öffentlich genutzt wird. Viele Einheimische hingegen können sich noch an das über 60 Jahre dauernde Ruinen-Dasein des Schlosses erinnern.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!