Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Weißwasser
Merken

Mit Serkowitzer Volksoper in den Frühling

Als Winterevent wurde das Musikfest im Neuen Schloss Bad Muskau ausgebremst. Nicht aber die Intention, in schweren Zeiten mit Kultur zu überraschen.

Von Sabine Larbig
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Illuminationen des Neuen Schlosses – wie hier beim Winterlichtfest im Februar 2020 – ziehen Besucher aus nah und fern in den Fürst-Pückler-Park Bad Muskau. Sie sind hinterher noch tagelang Stadtgespräch. Bei der „Frühlingsbühne“ wird das Schl
Illuminationen des Neuen Schlosses – wie hier beim Winterlichtfest im Februar 2020 – ziehen Besucher aus nah und fern in den Fürst-Pückler-Park Bad Muskau. Sie sind hinterher noch tagelang Stadtgespräch. Bei der „Frühlingsbühne“ wird das Schl © Archivfoto: Joachim Rehle

Getreu dem Bibelspruch „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein....“ will die Fürst-Pückler-Stiftung im Muskauer Park endlich wieder mit Kulturangeboten durchstarten. Vom 1. bis 3. April wird es eine „Frühlingsbühne“ geben. Was einst als „Winterbühne im Schloss“ begann, erlebte 2021 als „Sommerbühne an der Parkbrauerei“ eine Neuauflage. Nun also eine „Frühlingsbühne“. Daran sehe man schon die Turbulenzen unserer Zeit, sagt Isolde Matkey, in deren Händen Konzept und Gesamtleitung des Festivals liegen. Sie und Schlossdirektor Cord Panning bestätigen, dass der Gang durch die Jahreszeiten so nicht beabsichtigt war. Die Agentur Tristan hatte ursprünglich ein kulturelles Event für die Winterzeit ins Leben gerufen, um (Klang-) Farbe in die dunkle Jahreszeit zu bringen.

Ihre Angebote werden geladen...