SZ + Bautzen
Merken

Start gelungen, Start verpatzt? Zwei Sichten auf Bautzens Landrat

Bürgergespräche, Körse-Therme, AfD-Zustimmung: Udo Witschas ist seit September 2022 Landrat im Kreis Bautzen. Eine Zwischenbilanz.

Von David Berndt
 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Seit fast acht Monaten ist Udo Witschas (CDU), hier beim ersten Termin seiner Gesprächsreihe "Auf ein Wort" in Wilthen, Landrat des Landkreises Bautzen.
Seit fast acht Monaten ist Udo Witschas (CDU), hier beim ersten Termin seiner Gesprächsreihe "Auf ein Wort" in Wilthen, Landrat des Landkreises Bautzen. © Archivfoto: Steffen Unger

Bautzen. „Ein Mann. Ein Wort.“ So lautete Udo Witschas‘ (CDU) Leitmotiv während des Wahlkampfs zur Landratswahl im Kreis Bautzen, die er am 3. Juli 2022 im zweiten Wahlgang gewonnen hat. Sein Vorgänger, Michael Harig (CDU), ist 2022 in den Ruhestand gegangen. Seit dem 1. September 2022 ist Witschas als neuer Landrat im Amt. Sächsische.de beleuchtet, was er bislang erreicht hat, wofür er kritisiert wird und wie andere seine Arbeit einschätzen.

Ihre Angebote werden geladen...