merken
Bautzen

Sechs barrierefreie Bushaltestellen für Malschwitz

Während der Herbstferien baut die Gemeinde sechs Haltestellen im Gemeindegebiet barrierefrei aus. Und das ist erst der Anfang.

Im Malschwitzer Gemeindegebiet entstehen jetzt sechs barrierefreie Haltestellen. Weitere sollen in den kommenden Jahren folgen, bis im gesamten Gemeindegebiet der barrierefreie Zugang zum Nahverkehr gewährleistet ist.
Im Malschwitzer Gemeindegebiet entstehen jetzt sechs barrierefreie Haltestellen. Weitere sollen in den kommenden Jahren folgen, bis im gesamten Gemeindegebiet der barrierefreie Zugang zum Nahverkehr gewährleistet ist. © SZ-Archivbild

Malschwitz. Mit den Herbstferien beginnt im Malschwitzer Gemeindegebiet der barrierefreie Umbau von sechs Bushaltestellen. Wie Bürgermeister Matthias Seidel (CDU) mitteilt, seien für den Ausbau die Haltestellen "Schule" in Malschwitz und "Am Schafberg" in Doberschütz vorgesehen. Diese werden jeweils beidseitig den modernen Anforderungen angepasst. Darüber hinaus wird die Haltstelle "Bautzener Straße" in Pließkowitz einseitig in Richtung Malschwitz ausgebaut. Die beiden Haltepunkte in Kleinsaubernitz werden zusammengelegt und ebenfalls ertüchtigt. Voraussichtlich Mitte Dezember sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Gebaut wird nacheinander.

Vorgesehen ist laut Gemeindeverwaltung, den Wartebereich aller sechs Standorte barrierefrei zu gestalten. Darüber hinaus sollen moderne Unterstellmöglichkeiten mit Sitzgelegenheiten entstehen. Stellenweise komplettieren neue Fahrradbügel den Umbau. Kosten wird das etwa 290.000 Euro. 170.000 Euro kommen dabei an Förderung durch den Freistaat und den Zvon.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Laut Romy Weißflog, der Leiterin des Malschwitzer Infrastrukturamtes, werden teilweise Ampeln für die Dauer der Maßnahme den Verkehr regeln. Zwei Bushaltestellen werden provisorisch versetzt. Die Busse werden die Ortslagen aber unverändert anfahren. In den kommenden Jahren sollen weitere Haltestellen barrierefrei umgebaut werden. (SZ/fsp)

Mehr zum Thema Bautzen