SZ + Bautzen
Merken

Statt Dauerwelle gibt es jetzt Brötchen und Kuchen

Im ehemaligen Taubenheimer Bahnhof eröffnet ein Bäckergeschäft mit Café. Und Inhaber Steffen Knötig hat für das Gebäude noch mehr Pläne.

Von Bettina Spiekert
 4 Min.
Teilen
Folgen
Marion Harnisch und Steffen Knötig im Café-Tippl im alten Bahnhof Taubenheim. Ab 15. Juli gibt es im Ort dann wieder frische Brötchen und Kuchen. In der anderen Haushälfte sollen bald weitere Räume für Knötigs Firma Akkusolar entstehen.
Marion Harnisch und Steffen Knötig im Café-Tippl im alten Bahnhof Taubenheim. Ab 15. Juli gibt es im Ort dann wieder frische Brötchen und Kuchen. In der anderen Haushälfte sollen bald weitere Räume für Knötigs Firma Akkusolar entstehen. © SZ/Uwe Soeder

Taubenheim. Ab Freitag nächster Woche können sich die Taubenheimer wieder direkt im Ort mit frischen Brötchen, Brot und Kuchen versorgen. Dann öffnet im alten Bahnhof des Sohlander Ortsteils das Café-Tippl. In dem kleinen Laden wird es nicht nur Backwaren und Kuchen geben, sondern auch Eis und ein kleines Imbissangebot. Damit geht für viele Taubenheimer ein großer Wunsch in Erfüllung. Denn nachdem vor zwei Jahren das letzte Bäckergeschäft im Ort geschlossen wurde, fuhren die Einwohner für frische Semmeln und den Sonntagskuchen nach Oppach, Neusalza-Spremberg oder nach Sohland.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!