merken
PLUS Bautzen

Mann bei Wildunfall schwer verletzt

In Königswartha wollte ein Transporterfahrer einem Reh ausweichen - und musste per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Per Rettungshubschrauber wurde ein Mann nach einem Unfall in Königswartha ins Krankenhaus gebracht.
Per Rettungshubschrauber wurde ein Mann nach einem Unfall in Königswartha ins Krankenhaus gebracht. © SZ/Uwe Soeder

Königswartha. Schwere Verletzungen hat sich ein 42-Jähriger am Mittwochnachmittag bei einem Wildunfall auf dem Gebiet der Gemeinde Königswartha zugezogen. Der Mann war mit einem Transporter auf der Wittichenauer Straße von Rachlau in Richtung Commerau unterwegs. Gegen 16.50 Uhr wollte er offenbar einem Reh ausweichen, dabei kam er nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum, berichtet Kay Rolf Seidelt von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz.

Der Schwerverletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Der Transporter war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden wird auf 21.000 Euro geschätzt. (SZ)

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Mehr zum Thema Bautzen