merken

Dresden

Berliner Fußballfans in Dresden überfallen

Mehrere Männer haben Union-Anhängern ihre Schals geraubt. Ein Berliner wurde bei der Attacke verletzt. 

© Symbolfoto: dpa

Am Sonntag trafen Dynamo Dresden und Union Berlin im Rudolf-Harbig-Stadion aufeinander. Nach dem Spiel überfielen mehrere Unbekannte einen Union-Anhänger im Bereich des Lingnerplatzes. Sie raubten ihm den Fanschal. Der 54-Jährige wurde verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei nahm drei deutsche Tatverdächtige im Alter zwischen 17 und 32 fest. 

Im Park an der Blüherstraße entriss ein 47-jähriger Deutscher einer Union-Anhängerin ebenfalls den Fanschal. Das Opfer blieb unverletzt, der Täter wurde gefasst. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Vom Mut, nicht wegzusehen.  

Joachim Gauck erinnert zum 30-jährigen Jubiläum an den Beginn der Wende in der DDR. 

Kurz darauf raubte ein zunächst Unbekannter einen Schal von vier Fans auf der Uhlandstraße. Der Täter löste sich aus einer Gruppe, riss einem der Unionfans einen Schal von der Schulter und flüchtete. Polizeibeamte erkannten den Tatverdächtigen, einen 18-jährigen Deutschen, später wieder. Gegen ihn wird wegen Raubes ermittelt. (SZ/sr)