merken
Bischofswerda

So sah es in Bischofswerda vor 1990 aus

NVA, russische Raketen und Jugendweihe: Der Geschichtsverein zeigt in einem Bildband 600 Fotos aus dem Altkreis.

Das Titelbild des Fotobandes zeigt den Altmarkt Bischofswerda. Herausgegeben wird er vom Museums- und Geschichtsverein.
Das Titelbild des Fotobandes zeigt den Altmarkt Bischofswerda. Herausgegeben wird er vom Museums- und Geschichtsverein. © Museums- und Geschichtsverein Bi

Bischofswerda. Der Museums- und Geschichtsverein Bischofswerda hat den Bildband „Collagen Geschichten“ mit Schwarz-Weiß-Fotos aus dem Altkreis Bischofswerda herausgegeben. „In 122 Collagen sind über 600 Einzelfotos eingefügt, die von etwa 1960 bis um 1990 aufgenommen wurden“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins.

Vorsitzender Eberhard Lehnert erklärt, warum dieser Band gerade jetzt erschienen ist. „30 Jahre nach der Wiedervereinigung wollten wir die 30 Jahre davor zeigen.“ Die Fotos stammen von Wolfgang Schmidt, der immer mit seiner Kamera unterwegs gewesen sei. „Die Bilder sollen weder etwas hervorheben noch verklären“, betont der Verein. „Es sind historische Dokumente, die einen regionalen Einblick in diese DDR-Epoche geben.“

Anzeige
Fit und ohne Erkältung durch den Winter
Fit und ohne Erkältung durch den Winter

Nicht nur ein gesunder Lebensstil, auch ein Griff in die Phytothek kann dabei helfen, den Körper zu stärken. Professionelle Beratung gibt es in den StadtApotheken.

Fotos von Pulsnitz bis Steinigtwolmsdorf

Laut Eberhard Lehnert wolle der Verein Bilder aus dem Leben und interessante Dinge zeigen, die mancher vielleicht gar nicht gesehen hatte. Dargestellt sind Aufnahmen aus dem gesamten Altkreis Bischofswerda, also von Pulsnitz und Großröhrsdorf bis ins Oberland nach Steinigtwolmsdorf.

Dazu zählen etwa russische Raketen im Taucherwald, der Bunker in der Schiebocker Kaserne, in dem in den 1980er-Jahren atomare Sprengköpfe lagerten, die Vereidigung von Soldaten der Nationalen Volksarmee auf dem Altmarkt in Bischofswerda oder Tanzkreise, Jugendweihen sowie darstellende Künstler im Altkreis.

Das Buch ist erhältlich in der Bischofswerdaer Buchhandlung Heinrich sowie im Bürger- und Tourismusservice der Stadt. (SZ/dab)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zum kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda