merken

Pirna

Carport geriet bei der Gartenarbeit in Brand

Eine Frau wollte auf einem Grundstück in Heidenau Unkraut beseitigen. Am Ende brannte nicht nur ein Skoda komplett aus.

Rund 30.000 Euro Schaden entstand durch den Brand.
Rund 30.000 Euro Schaden entstand durch den Brand. © Marko Förster

Eine Rauchsäule war am Mittwochnachmittag über Wölkau bei Heidenau zu sehen. Auf einem Grundstück war ein Carport samt Auto, Rasenmäher und anderen Geräten in Flammen aufgegangen. Gegen 16:10 Uhr wurden die umliegenden Feuerwehren aus Dohna, Heidenau, Meusegast, Gorknitz und Pirna gerufen. 

Mit Wasser und Schaum wurde das Feuer gelöscht. Ein Übergreifen auf das Wohnhaus und anderen Gebäude konnte verhindert werden. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen hatte eine 54-jährige Frau, allerdings nicht die Hauseigentümerin, Unkraut vernichtet und abgeflämmt. Das dabei entstandene Feuer griff von einer Wiese auf den großen Carport über. 

Anzeige
Das Deutsche Hygiene-Museum

Mit seinem vielfältigen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm ist es ein beliebtes Ausflugsziel für Gäste aus aller Welt. Es ist viel mehr als nur ein Museum.

Laut Polizei brannte ein Skoda und eine Simson komplett ab, ebenso ein Rasenmäher und ein Kleintraktor, die unter dem überdachten Stellplatz standen. Der Schaden beträgt ersten Schätzungen zufolge rund 30.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Feuer an der Pirnaer Stadtbrücke

Die Flammen drohen von einem Garagenanbau auf ein Wohnhaus überzuspringen. Die Ursache für den Brand scheint klar.