merken

Chemnitz-Demonstrant festgenommen

Ein 37-Jähriger aus der rechten Szene soll bei den Demos im August 2018 Polizisten verletzt haben. Das LKA durchsuchte jetzt seine Wohnung.

Am 26. und 27. August war es in Chemnitz zu gewalttätigen Demonstrationen der rechten Szene gekommen. © dpa/Jan Woitas

Chemnitz. In Chemnitz wurde am Montag die Wohnung eines 37-jährigen Deutschen durchsucht, der an den gewalttätigen Ausschreitungen Ende August 2018 in Chemnitz beteiligt gewesen sein soll. Wie das Landeskriminalamt mitteilt, soll der Mann mehrere Polizeibeamte und einen anderen Demonstrationsteilnehmer verletzt haben.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Smarter Leben mit diesen Technik-Trends 

Erfahren Sie als Erster von den neuesten Trends, Tipps und Produkten in der Technikwelt und lernen Sie Innovationen kennen, die Ihr Leben garantiert leichter machen.

Das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ) hat die Wohnräume des Verdächtigen durchsucht und dabei Beweismaterial sichergestellt, unter anderem Handys, Computer, Speichermedien, verbotene Stichwaffen und diverse Devotionalien der rechten Szene. "Diese Asservate müssen nun ausgewertet werden", heißt es in der entsprechenden Mitteilung. 

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Neue Details im Fall des  getöteten Daniel H. in Chemnitz

Sein Tod löste heftige Proteste aus. Nun wird ein Zeuge bedroht. Recherchen deuten darauf hin, dass es um Drogen ging. 

Symbolbild verwandter Artikel

Verfassungsschutz nimmt "Pro Chemnitz" ins Visier

Die Hauptprotagonisten der selbsternannten Bürgerbewegung sollen tief in der rechtsextremen Szene verwurzelt sein. 

Gegen den 37-Jährigen wurde zunächst ein Haftbefehl erlassen, der jedoch nach einem Teilgeständnis am Montag gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.

Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden führt nun gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs, tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung sowie wegen unerlaubten Führens von Schutzwaffen durch. (SZ/nr)