merken
Görlitz

Corona: Görlitzer Klinikum operiert wieder mehr

Wie alle Krankenhäuser hatte auch das städtische Klinikum planbare Operationen verschoben. Das wird nun langsam wieder verändert.

Da das Städtische Klinikum in Görlitz keinen einzigen an Covid-19 erkrankten Patienten hat, wird jetzt hier wieder mehr operiert.
Da das Städtische Klinikum in Görlitz keinen einzigen an Covid-19 erkrankten Patienten hat, wird jetzt hier wieder mehr operiert. © Nikolai Schmidt (Archiv)

Das Städtische Klinikum reagiert jetzt auf die ausbleibenden Corona-Patienten und wird den Normalbetrieb wieder hochfahren. Das teilte das Unternehmen mit. 

Derzeit behandelt das Städtische Klinikum keinen einzigen an Covid-19 erkrankten Patienten. Die Erleichterung darüber mischt sich aber mit der Sorge um all jene Patienten, deren planbare Operationen wegen der Corona-Pandemie in den vergangenen Wochen verschoben wurden. „Bei einigen dieser Patienten hat sich der Gesundheitszustand verschlechtert und ein Aufschub der Behandlung ist nicht mehr vertretbar“, sagt der Medizinische Direktor des Klinikums, Dr. Eric Hempel. 

Anzeige
Charlie Cunningham eintrittsfrei erleben!
Charlie Cunningham eintrittsfrei erleben!

Der Palais Sommer 2021 findet statt – mit deiner Unterstützung!

Notfälle und schwere Erkrankungen, wie zum Beispiel Schlaganfälle, Herzinfarkte oder Krebserkrankungen, wurden unverändert im Klinikum versorgt.

 Sollte sich die Lage ändern und die Infektions-Erkrankungen stark zunehmen, ist das Klinikum nach eigenen Angaben jederzeit vorbereitet. 

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz