merken
Dresden

Corona-Regeln in Dresden: 250 Verstöße

Immer wieder stoßen die Mitarbeiter des Ordnungsamtes auf größere Gruppen. Es gibt aber auch Lob.

Das Dresdner Ordnungsamt zählt wöchentlich immer noch Verstöße gegen die Corona-Regeln im dreistelligen Bereich.
Das Dresdner Ordnungsamt zählt wöchentlich immer noch Verstöße gegen die Corona-Regeln im dreistelligen Bereich. © Christian Juppe (Archiv)

Dresden. Die Ordnungshüter loben zwar weiterhin, dass sich die meisten Dresdner an die Kontaktbeschränkungen halten. Dennoch werden immer wieder größere Gruppen in der Stadt aufgespürt.

Allein in der vergangenen Woche hätten die Mitarbeiter des Ordnungsamtes 249 Verstöße gegen die Corona-Regeln festgestellt, teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit. Dabei seien sie auch Bürgerhinweisen nachgegangen. Insgesamt seien es etwas weniger Verstöße gewesen als in der Woche vorher.

Anzeige
Lecker in Sicht
Lecker in Sicht

Im Seidnitz Center Dresden sind zum Jahresende 2021 Veränderungen geplant. Es soll ein neuer Foodcourt entstehen. Kunden dürfen noch mitbestimmen.

Schwerpunktmäßig seien Spielplätze, Parks und die Elbwiesen kontrolliert worden. Diese seien vor allem nachmittags von vielen Menschen besucht worden, um zu spazieren oder Sport zu treiben, was nicht verboten.

Obwohl die Corona-Regeln am Montag gelockert wurden und die Dresdner jetzt nicht mehr auf ihr unmittelbares, häusliches Umfeld beschränkt sind, so gelten weiterhin Kontaktbeschränkungen. Daher werde das Ordnungsamt täglich Kontrollen durchführen, hieß es.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per Email. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden