merken
PLUS Zittau

Kreis Görlitz: 7-Tage-Inzidenz steigt weiter

Die Zahl geht auch am Wochenende nicht zurück. Der Einwohner-Anteil an Infizierten ist nicht in den großen Städten besonders hoch, sondern in diesen Gemeinden.

Die Zahl der Neuinfizierten mit Corona im Landkreis Görlitz bleibt auf extrem hohen Niveau.
Die Zahl der Neuinfizierten mit Corona im Landkreis Görlitz bleibt auf extrem hohen Niveau. ©  Symbolbild: dpa

Vor 14 Tagen waren es am Wochenende - von Freitag- bis Sonntagmittag - 340 neue Corona-Fälle im Landkreis Görlitz, vor sieben Tagen 306: Für dieses Wochenende meldet das Landratsamt 541 Neu-Infizierte. Damit steigt die 7-Tage-Inzidenz leicht von 654 auf 657.

Da am Wochenende weniger getestet wird, sind seit Sonnabend nur 95 neue Fälle zwischen Oppach und Bad Muskau registriert worden. Am stärksten waren Görlitz (+11), Löbau (+10), Zittau (+10) und Weißwasser (+9) betroffen.

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

Die drei größten Städte im Kreis haben auch mit Abstand die höchste Zahl an Infizierten seit Beginn der Pandemie im März: Görlitz 1.605, Zittau 859 und Löbau 442. Mit der Einwohnerzahl ins Verhältnis gesetzt, ergibt sich aber ein ganz anderes Bild der Betroffenheit im Landkreis Görlitz:

  • Kreba-Neudorf: 41 Infizierte (15 wieder gesund/keine Toten) entsprechen 4,79 Prozent der Einwohner
  • Bernstadt: 158 Infizierte (81 wieder gesund/vier Tote) entsprechen 4,77 Prozent der Einwohner
  • Mittelherwigsdorf: 171 Infizierte (55 wieder gesund/drei Tote) entsprechen 4,72 Prozent der Einwohner
  • Beiersdorf: 53 Infizierte (26 wieder gesund/ein Toter) entsprechen 4,64 Prozent der Einwohner
  • Niesky: 374 Infizierte (200 wieder gesund/21 Tote) entsprechen 4,03 Prozent der Einwohner
  • Zittau: 859 Infizierte (364 wieder gesund/31 Tote) entsprechen 3,45 Prozent der Einwohner
  • Löbau: 442 Infizierte (236 wieder gesund/elf Tote) entsprechen 3,06 Prozent der Einwohner
  • Görlitz: 1.605 Infizierte (878 wieder gesund/58 Tote) entsprechen 2,87 Prozent der Einwohner
  • Weißwasser: 447 Infizierte (163 wieder gesund/neun Tote) entsprechen 2,83 Prozent der Einwohner
  • Ebersbach-Neugersdorf: 262 Infizierte (134 wieder gesund/16 Tote) entsprechen 2,23 Prozent der Einwohner

Quellen: Statistisches Landesamt (aktuellste Einwohnerzahl); Landratsamt

Weiterführende Artikel

Görlitzer Krematorium arbeitet am Limit

Görlitzer Krematorium arbeitet am Limit

Die vielen Covid-19-Todesfälle spüren jetzt auch die Mitarbeiter des Städtischen Friedhofs. Dessen Leiterin appelliert an die Bürger.

Neue mit oder an SARS-CoV-2 Verstorbene meldet der Landkreis nicht. Gestern waren es 15. Seit Beginn der Pandemie sind es 243, davon 218 seit Anfang Oktober.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Löbau lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Zittau lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Weißwasser lesen Sie hier

Mehr zum Thema Zittau