SZ + Update Zittau
Merken

Mathematik gegen Corona-Maßnahmen?

Ein Zittauer Professor hat statistische Daten zum Pandemie-Verlauf in Deutschland ausgewertet - und hält den Lockdown daher für nutzlos.

Von Markus van Appeldorn
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Professor Peter Dierich gehört zu den renommiertesten Corona-Kritikern der Region.
Professor Peter Dierich gehört zu den renommiertesten Corona-Kritikern der Region. © Rafael Sampedro Archiv

Der Gründungsrektor der Hochschule Görlitz-Zittau Professor Peter Dierich gehört im Südkreis zu den frühen Kritikern der staatlichen Corona-Maßnahmen - und ist hier einer der wenigen mit wissenschaftlichem Hintergrund. Der Mathematiker hat Daten von Beginn der Krise jetzt nachgehalten. Er kommt zu dem Schluss: Statistisch ließe sich die Wirksamkeit des verordneten Lockdowns oder auch etwa der Maskenpflicht nicht belegen. Eine Antwort kann aber auch Dierichs Mathematik nicht geben: Verlaufen immer bloß nachträglich erstellte Statistik-Kurven trotz oder wegen der getroffenen Maßnahmen so. Oder anders gesagt: Was wäre ohne die Maßnahmen gewesen?

Ihre Angebote werden geladen...