merken
PLUS Meißen

Corona: Null neue Fälle im Kreis Meißen

Der Inzidenzwert bleibt aber bei 80. Landrat Hänsel erklärt, weshalb es noch keine kostenlosen Schnelltests gibt. Kinder dürfen wieder in Gruppen draußen Sport treiben.

Endlich wieder Sport in der Gruppe: Bis zu 20 Kinder dürfen ab heute wieder zusammen draußen Sport treiben. Nächste Woche öffnen auch die Zoos und Museen. Im Landkreis Meißen gab es am Montag keinen Zuwachs an neuen Corona-Fällen.
Endlich wieder Sport in der Gruppe: Bis zu 20 Kinder dürfen ab heute wieder zusammen draußen Sport treiben. Nächste Woche öffnen auch die Zoos und Museen. Im Landkreis Meißen gab es am Montag keinen Zuwachs an neuen Corona-Fällen. © picture alliance / dpa

Meißen. Dem Wochenende sei Dank: Wieder mal ein Corona-Nullwachstum im Landkreis Meißen. Insgesamt gibt es jetzt 13.003 positiv auf das Coronavirus getestete Personen. Davon befinden sich aktuell 393 Personen in behördlich angeordneter Quarantäne. Gegenüber dem Vortag sind keine positiv getesteten Personen hinzugekommen, teilte das Landratsamt am Montag mit. Der Tageszuwachs am Sonntag betrug 24 neue Fälle, am Montag vergangener Woche waren es ebenfalls null neue Fälle.

Anzeige
Die Küche ist das neue Wohnzimmer
Die Küche ist das neue Wohnzimmer

Wer seiner Küche ein Update verpassen will, bekommt bei Möbel Oskar in Gröditz eine professionelle Beratung vom Fachmann.

Es sind zudem 747 Kontaktpersonen von positiven Fällen in behördlich angeordneter Quarantäne. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert des Robert-Koch-Instituts für den Landkreis Meißen beträgt 82,3 (Vortag: 81,9). Das Meißner Gesundheitsamt errechnete eine Inzidenz von 79,4.

Unabhängig vom Status der Quarantäne sind aktuell 66 Einwohner des Landkreises Meißen stationär aufgenommen. Sechs von ihnen werden auf der Intensivstation behandelt. Die Zahl der bislang Verstorbenen liegt unverändert zum Vortag bei 541 Personen.

© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen

Die meisten der aktuell 393 aktiven Infizierten wohnen in Meißen (70), Radebeul (47), Großenhain (43), Coswig (34), Radeburg (30), Riesa (29), Lommatzsch (15), Thiendorf (14), Nossen (12), Weinböhla (12), Moritzburg (11), Käbschütztal (11) und Klipphausen (10). Die geringsten aktuellen Infektionen sind in den Gemeinden Priestewitz und Hirschstein (je 1) sowie Niederau und Zeithain (je 2).

Fehlstart bei den Tests

Landrat Ralf Hänsel nimmt noch einmal zum Fehlstart der kostenlosen Schnelltests im Landkreis Meißen Stellung: „Wir wurden vom Bund in dieser Hinsicht vollkommen überrascht und sind vor enorme organisatorische Schwierigkeiten gestellt worden. Gleichwohl wollen wir natürlich den Einwohnern die Erfüllung dieses Anspruches zügig ermöglichen." Anders als in Dresden oder anderen Landkreisen, in denen bereits eine Infrastruktur für Testungen besteht, startete der Landkreis Meißen erst Ende voriger Woche mit dem Aufbau der Infrastruktur. Dazu gehören geeignete Räumlichkeiten, geschultes Personal, Schnelltests und notwendige Abrechnungsvorgänge. Ein Start der kostenlosen Schnelltests am 8. März - wie vom Bund angekündigt - ist im Landkreis Meißen deshalb nicht möglich.

Die ersten Testkits sind durch das Landratsamt Meißen jetzt geordert worden, denn der Bund selbst liefert trotz seiner Ankündigung nicht. Weiterhin werden Gespräche mit Apotheken, Arztpraxen und den Kommunen geführt, um Möglichkeiten zu prüfen, die Schnelltests flächendeckend im Landkreis anbieten zu können. Zunächst wird es im Laufe der Woche eine Testmöglichkeit in den Meißner Elblandkliniken geben, später dann im Klinikum Riesa, voraussichtlich in einem Test-Zelt.

Und nächste Woche in den Tierpark

Jetzt auch offiziell: Der Landkreis Meißen erlässt am Montag eine neue Allgemeinverfügung über die Lockerung von Corona-Schutzmaßnahmen. So ist das Einkaufen in Geschäften wieder erlaubt, aber nur nach vorheriger Terminbuchung (Click & Meet). Individualsport in Gruppen bis zu 20 Kinder ist draußen gestattet. Körpernahe Dienstleister (wie Kosmetik und Massage) dürfen öffnen, Kunden benötigen aber einen Corona-Test. Ab 15. März öffnen Tierparks, botanische Gärten, Museen, Galerien und Gedenkstätten. Eine vorherige Terminbuchung ist ebenfalls nötig.

Weiterführende Artikel

Corona: Infektionszahl in SOE sinkt leicht

Corona: Infektionszahl in SOE sinkt leicht

Kontaktpersonen, die schon geimpft sind, müssen im Landkreis SOE künftig nicht mehr in Quarantäne. Der Inzidenzwert liegt weiterhin über 200. Unser Newsblog.

Die Elfte Allgemeinverfügung ist hier nachzulesen.

www.coronavirus.sachsen.de

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen