merken
PLUS Döbeln

Corona: Zehnter Todesfall im Kreis

Ein 76-jähriger starb im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Die Zahl der Nachweise in Mittelsachsen steigt weiter.

Das Gesundheitsamt Mittelsachsen meldet am Freitag fünf neue Corona-Nachweise.
Das Gesundheitsamt Mittelsachsen meldet am Freitag fünf neue Corona-Nachweise. © Oliver Berg/dpa (Archiv)

In Mittelsachsen gibt es den zehnten Todesfall in Zusammenhang mit Corona. Das teilte Pressereferentin Peggy Hähnel am Freitag mit. Es handele sich um einen 76-jährigen Mann. 

Vorerkrankungen seien der Behörde nicht bekannt gewesen, so Peggy Hähnel auf Nachfrage von Sächsische.de. 

Stars im Strampler aus Döbeln
Stars im Strampler aus Döbeln

Hier werden Fotos von Neugeborenen gezeigt, die aus Döbeln oder aus der Region kommen. Vielleicht ist auch Ihr Bild bald dabei?

Die Zahl der Corona-Infektionen im Landkreis Mittelsachsen ist um 5 auf 459 gestiegen, so Peggy Hähnel weiter.  Davon stammen 105 aus dem Altkreis Döbeln. Diese Zahl ist seit Tagen stabil. In der Region Mittweida stieg sie auf 143 (+1) und im Altkreis Freiberg auf 211 (+4).

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

Seit Ausbruch der Pandemie in Mittelsachsen Mitte März hat das Gesundheitsamt 2.463 Quarantänebescheide  erlassen, 2157 Personen haben die Quarantäne inzwischen wieder verlassen.

Gestiegen ist die Zahl der Personen, die nach einer Corona-Infektion rein rechnerisch wieder genesen sind von 400 auf 408.

Dieser Beitrag wurde um 12.56 Uhr aktualisiert.

Mehr Informationen aus der Region Döbeln und aus Mittelsachsen lesen Sie hier.


Mehr zum Thema Döbeln