SZ + Weißwasser
Merken

Impfen an den verrücktesten Orten

Der Kreis Görlitz geht nicht mehr davon aus, bis Herbst 70 Prozent der Bevölkerung zu impfen. Er wechselt die Strategie.

Von Susanne Sodan
 0 Min.
Teilen
Folgen
Paul Neumann ließ sich vom mobilen Impfteam des DRK impfen. Es bot Kurzentschlossenen die Coronaschutzimpfung am Rande der Veranstaltung „Verein(t) am Meridian“ an der Görlitzer Stadthalle an.
Paul Neumann ließ sich vom mobilen Impfteam des DRK impfen. Es bot Kurzentschlossenen die Coronaschutzimpfung am Rande der Veranstaltung „Verein(t) am Meridian“ an der Görlitzer Stadthalle an. © Martin Schneider
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!