SZ + Meißen
Merken

"Wir können nicht jeden Tag in Panik ausbrechen"

Die meisten Corona-Patienten auf der Intensivstation in Meißen sind ungeimpft und schwerst krank. Leiter Thomas Menzel weiß: ein Drittel von ihnen wird sterben.

Von Martin Skurt
 7 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Oberarzt Thomas Melzer leitet die Intensivstation im Elblandklinikum Meißen und behandelt größtenteils Ungeimpfte. Der 45-Jährige versteht nicht, warum so viele Menschen der Wissenschaft misstrauen.
Oberarzt Thomas Melzer leitet die Intensivstation im Elblandklinikum Meißen und behandelt größtenteils Ungeimpfte. Der 45-Jährige versteht nicht, warum so viele Menschen der Wissenschaft misstrauen. © Claudia Hübschmann

Herr Melzer, beschreiben Sie doch bitte die aktuelle Situation auf der Intensivstation (ITS) in Meißen?

Ihre Angebote werden geladen...