merken
PLUS Freital

Feuerwehr wieder komplett einsatzbereit

Die Wilsdruffer Einsatzkräfte wurden zum zweiten Mal negativ auf das Coronavirus getestet. Der Stadtwehrleiter hat eine Erklärung dafür.

Zu einem schwerer Unfall war es in der Nacht von Freitag auf Sonnabend auf der A 4 gekommen. Dabei wurden der Trucker und sein Beifahrer verletzt. Sie wurden ins Krankenhaus eingeliefert.
Zu einem schwerer Unfall war es in der Nacht von Freitag auf Sonnabend auf der A 4 gekommen. Dabei wurden der Trucker und sein Beifahrer verletzt. Sie wurden ins Krankenhaus eingeliefert. © Roland Halkasch

Die Wilsdruffer Feuerwehr ist wieder voll einsatzbereit. Alle sechs Kameraden, die sich nach einem Einsatz auf der Autobahn A 4 in Quarantäne begeben mussten, konnten diese beenden. Das erklärte Wilsdruffs Feuerwehrchef Falk Arnhold auf Nachfrage von saechsische.de. Seine Kameraden wurden sowohl am Montag als auch am Mittwoch in Freital auf den Coronavirus getestet. Beide Male waren die Ergebnisse negativ. „Sie haben auch keine Symptome.“

Da die Feuerwehrleute beim Einsatz Schutzkleidung, Gesichtsschutz und Handschuhe trugen, habe das Gesundheitsamt des Landratsamtes die Quarantäne beendet. Diese wurde zunächst angeordnet, weil sowohl der verunfallte Fahrer als auch sein Beifahrer im Krankenhaus positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

Anzeige
Eine Ausbildung mit Weitblick
Eine Ausbildung mit Weitblick

Informatik, kochen oder was Kaufmännisches? Die KLINIK BAVARIA Kreischa bietet zukunftssichere Ausbildungsplätze an.

Weiterführende Artikel

Unfallfahrer positiv auf Corona getestet

Unfallfahrer positiv auf Corona getestet

Wilsdruffs Einsatzkräfte befreien auf der A4 zwei Männer aus einem umgestürzten Lkw. Beide sind mit dem Coronavirus infiziert. Die Feuerwehr zieht Konsequenzen.

Quarantäne für Feuerwehrleute

Quarantäne für Feuerwehrleute

Die Wilsdruffer Kameraden befreiten zwei Insassen aus einem umgekippten Lkw. Die beiden waren Corona positiv.

Der Unfall hatte sich in der Nacht von Freitag auf Sonnabend zwischen der Anschlussstelle Wilsdruff und dem Rasthof Dresdner Tor ereignet. Aus bisher ungeklärter Ursache war ein mit Bananen beladener Laster ins Schleudern geraten. Der Lkw prallte zunächst gegen die Mittelleitplanke, streifte dann die rechte Leitplanke, zerstörte eine Notrufsäule, fuhr in den Straßengraben und kippte um. Der Trucker und sein Beifahrer wurden verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital