merken
PLUS Dresden

Hunderte warten im Dresdner Impfzentrum

Gut zwei Stunden lang ging am Dienstagnachmittag nichts mehr in der Dresdner Messe. Der Impfstoff musste erst durch ganz Sachsen herangekarrt werden.

Im Impfzentrum in der Dresdner Messe kam es am Dienstag zu längeren Wartezeiten. Der Impfstoff musste aus dem Vogtland nach Dresden gebracht werden.
Im Impfzentrum in der Dresdner Messe kam es am Dienstag zu längeren Wartezeiten. Der Impfstoff musste aus dem Vogtland nach Dresden gebracht werden. © Symbolbild: Sebastian Kahnert/dpa

Dresden. Im Dresdner Impfzentrum in der Messe kam es am Dienstagnachmittag zu längeren Wartezeitigen für die Impfwilligen, die an diesem Tag für ihre Zweitimpfung mit dem Biontech-Wirkstoff bestellt waren. Grund ist, dass Impfdosen erst aus dem Vogtland nach Dresden gebracht wurden, während eigene Vorräte in Dresden nicht aufgetaut wurden.

Ob die Logistikpanne auf plötzlich gestrichene Impftermine in größeren Einrichtungen wie Pflegeheimen zurückzuführen ist oder die Verantwortlichen im Vogtland den Impfstoffüberhang zu spät bemerkten, ist unklar.

Anzeige
Jubiläumsrabatt bei DDV Lokal
Jubiläumsrabatt bei DDV Lokal

DDV Lokal feiert den 75. Geburtstag der Sächsischen Zeitung und gibt Ihnen vom 13. bis zum 15. April 25% Rabatt. Schauen Sie vorbei!

Eine Sprecherin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) bestätigte auf SZ-Anfrage, dass die Impfdosen im Vogtland überzählig und deshalb vom Verfall bedroht gewesen seien. Deshalb habe man entschieden, sie kurzfristig in Dresden zu verimpfen.

Dadurch war es für die Impfwilligen teilweise zu Wartezeiten von rund anderthalb bis zwei Stunden gekommen. Zwischenzeitlich breitete sich Ungeduld unter den Wartenden, den Bundeswehrhelfern und dem Impfpersonal aus. Weggeschickt wurde am Dienstagabend jedoch niemand. (SZ)

Das Wichtigste zum Coronavirus in Dresden:

Weiterführende Artikel

Wo weitere Testzentren in Dresden entstehen

Wo weitere Testzentren in Dresden entstehen

In einigen Stadtteilen müssen Einwohner weite Wege in Kauf nehmen, um kostenfreie Tests zu bekommen. Wo die Wege kürzer werden - der große Überblick.

Das Impftempo in Deutschland stagniert

Das Impftempo in Deutschland stagniert

Das Impfen kann die dritte Coronawelle nicht aufhalten. Dabei gibt es zwischen den Bundesländern zum Teil deutliche Unterschiede beim Impffortschritt.

Impfzentrum Dresden: Weiterer Grund für Wartezeit

Impfzentrum Dresden: Weiterer Grund für Wartezeit

Wegen Computerproblemen kam es am Dresdner Impfzentrum zu Warteschlangen. Doch auch ein erfreulicher Grund sorgte für die Verzögerungen.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden