SZ + Update Dresden
Merken

Noch freie Plätze für Impf-Event im Kempinski

Nach der Schließung des Dresdner Luxushotels kann das Event am Samstag wiederholt werden. So können Sie sich anmelden.

Von Henry Berndt
 2 Min.
Teilen
Folgen
Am Samstag vor dem ersten Advent initiierte die Dresdner Hausärztin Caterina Jürgens (r.) das erste Impf-Event im Hotel Kempinski. Jetzt gibt es eine Neuauflage.
Am Samstag vor dem ersten Advent initiierte die Dresdner Hausärztin Caterina Jürgens (r.) das erste Impf-Event im Hotel Kempinski. Jetzt gibt es eine Neuauflage. © Christian Juppe

Dresden. Einen großen Wunsch hatte Caterina Jürgens, nachdem sie am Samstag vor dem ersten Advent die erste Impf-Aktion im Dresdner Hotel Taschenbergpalais-Kempinski auf die Beine gestellt hatte: Möglichst viele ihrer Kolleginnen und Kollegen in der Stadt sollten sich daran ein Beispiel nehmen und zu sich sagen: Das kann ich auch!

Wenig später stellte die Dresdner Hausärztin erfreut fest, dass ihr Appell gehört wurde. "Ich bekomme jetzt viele Anrufe von Ärzten, die Ähnliches planen und mich um Rat fragen, was die Logistik angeht", sagt sie. Unter anderem gaben zuletzt Mediziner aus dem Ärztehaus in Blasewitz sowie mehrere große Sportvereine Termine für Impf-Events bekannt.

Caterina Jürgens leitet eine Hausarztpraxis auf der Fiedlerstraße.
Caterina Jürgens leitet eine Hausarztpraxis auf der Fiedlerstraße. © Sven Ellger

Für den kommenden Samstag, 11. Dezember, organisiert nun auch Caterina Jürgens zusammen mit vielen Helfern eine weitere Aktion im inzwischen vorübergehend geschlossenen Kempinski-Hotel. Erneut sollen ab 10 Uhr hunderte Dresdner die Möglichkeit bekommen, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. "Diesmal liegt unser Fokus auf Erstimpfungen und auf Booster-Impfungen für Menschen ab 60 Jahren", betont sie. "Für diese Gruppen scheinen mir zusätzliche Impfangebote gerade am wichtigsten zu sein." Allerdings dürfen sich nun auch alle anderen zur Booster-Impfung anmelden.

Bei der Premiere des Impf-Events hatten sich besondere viele junge Menschen zum Boostern angemeldet, da die Termine zu einem großen Teil online vergeben wurden.

Beim ersten Impf-Event dieser Art in Dresden vor knapp zwei Wochen wurden insgesamt mehr als 600 Dosen verabreicht. Fünf Ärzte waren dafür im Dauereinsatz. Dazu gab es Klaviermusik zur Untermalung. Mittags lieferte das Carolaschlösschen für alle Helfer Ente, Rotkraut und Klöße.

Auch diesmal soll im Kempinski wieder musiziert werden, auch wenn die Impfungen natürlich im Mittelpunkt stünden. Genutzt wird ausschließlich der Impfstoff von Biontech/Pfizer.

Wichtig: Wer bei der Impf-Aktion dabei sein will, kann sich unter diesem Link anmelden. Wer mit dem Internet und Links nichts anfangen kann, hat außerdem die Möglichkeit, sich in den beteiligten Apotheken in die Liste eintragen zu lassen. Konkret sind das die Apotheke Johannstadt sowie deren Filialen in Klotzsche, am Uniklinikum und am Postplatz.