merken
PLUS Döbeln

Roßwein feiert erst 2025 groß

Nun steht es fest: Schweren Herzens müssen die Roßweiner das Jubiläums-Event nochmals verschieben. Einen kleinen Trost gibt es dennoch.

Für emotionale Momente hatten die Fahnenschwinger mit den Flaggen mit dem Roßweiner Wappen beim Schul- und Heimatfest 2015 gesorgt. Das Fest ist wegen Corona nun nochmals verschoben worden — auf 2025.
Für emotionale Momente hatten die Fahnenschwinger mit den Flaggen mit dem Roßweiner Wappen beim Schul- und Heimatfest 2015 gesorgt. Das Fest ist wegen Corona nun nochmals verschoben worden — auf 2025. © Archiv/Dietmar Thomas

Roßwein. Das Schul- und Heimatfest hat in Roßwein eine lange Tradition. Normalerweise wird es aller fünf Jahre gefeiert. 2020 wäre es wieder so weit gewesen. Wäre – denn wegen Corona musste das Fest verschoben werden.

Die Verschiebung auf den Sommer 2021 hatte der Stadtrat bereits im Frühjahr während der ersten Corona-Welle entschieden. Damals war das Gremium noch davon ausgegangen, dass sich bis zum nächsten Sommer die Wogen geglättet haben könnten.

Anzeige
Lost im Karrieredschungel
Lost im Karrieredschungel

Abitur, Ausbildung oder Studium in Dresden machen? Die AFBB, die AWV und die FHD laden zum Online-Infotag ein!

Vorbereitungen müssten jetzt beginnen

Die neueste Entwicklung hinsichtlich der Pandemie nahm sowohl der Stadtverwaltung als auch den Stadträten den Wind aus den Segeln. „Wenn wir nächstes Jahr feiern wollten, müssten wir jetzt intensiv mit den Vorbereitungen beginnen“, sagte Bürgermeister Veit Lindner (parteilos) am Donnerstag während der Sitzung des Stadtrates.

Wie berichtet waren im Vorfeld auch die Straßenbürgermeister befragt worden, die mit ihrem Engagement bei der Stadtschmückung und für den Zusammenhalt der einzelnen Straßengemeinschaften das Fest erst zu dem machen, wie es die Roßweiner kennen: Ein Fest voller Emotionen, bei dem sich die Menschen umarmen, bei dem sie sich treffen wollen, ohne Maske und Abstandsregeln.

Eindeutiges Votum für Feier im Jahr 2025

Vorgeschlagen wurde den Straßenbürgermeistern die Verschiebung bis 2022 oder bis 2025. Die Entscheidung fiel eindeutig aus. Von 26 Straßenbürgermeistern, die sich an der Umfrage beteiligten, stimmten 19 dafür, das Fest auf den 23. bis 29. Juni 2025 zu verschieben.

Dafür votierten am Donnerstag auch die Roßweiner Stadträte einstimmig. In der vorangegangen Diskussion hatte unter anderem Stadtrat Steffen Thiele (SPD) zum Ausdruck gebracht, dass er befürchte, dass die Tradition des Schul- und Heimatfestes durch die lange Pause von zehn Jahren zum Erliegen kommen könnte. „Das wäre sehr schade“, sagte er.

Planungssicherheit nun gegeben

Die Entscheidung für die Verschiebung befürworteten aber alle Stadträte. Mit dem Beschluss des Rates hat die Verwaltung nun mehr Planungssicherheit. „Wir hoffen auf ein gewohnt freudvolles Fest mit einem reichhaltigen Speisen- und Getränkeangebot, so wie es immer war“, so Lindner.

Ein kleines Trostpflaster gibt es aber: Im Sommer 2022 soll zumindest der 800. Geburtstag der Stadt mit einem kleinen Fest nachgefeiert werden. Geplant ist ein Empfang im großen Ratssaal sowie ein Musikprogramm auf dem Marktplatz.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln