SZ + Sachsen
Merken

Sachsens Corona-Fonds ist fast leer

Sachsens Pandemie-Notfonds ist ausgeschöpft. Nun prüft die Kenia-Koalition, was noch geht und was nicht mehr.

Von Gunnar Saft
 3 Min.
Teilen
Folgen
Der Corona-Hilfsfonds ist fast leer, der Haushalt von Finanzminister Hartmut Vorjohann (CDU) muss mit geliehenem Geld gestützt werden. Um die letzten Euro wird nun heftig gestritten - wer muss zurückstecken?
Der Corona-Hilfsfonds ist fast leer, der Haushalt von Finanzminister Hartmut Vorjohann (CDU) muss mit geliehenem Geld gestützt werden. Um die letzten Euro wird nun heftig gestritten - wer muss zurückstecken? ©  Sebastian Kahnert/dpa (Archiv)

Auf der Zielgeraden wird es noch einmal schwer: In den kommenden Tagen will sich Sachsens Regierungskoalition aus CDU, Grünen und SPD über die Eckpunkte des neuen Landeshaushaltes geeinigt haben. Doch es gibt noch ein großes Problem.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!