merken
PLUS Pirna

Seniorenheim unter Quarantäne

Im Pflegeheim am "Kleinen Zschirnstein" in Kleingießhübel gibt es zahlreiche Corona-Fälle. Ab Sonnabend hilft auch dort die Bundeswehr.

Das nächste Pflegeheim im Landkreis wurde unter Quarantäne gestellt.
Das nächste Pflegeheim im Landkreis wurde unter Quarantäne gestellt. © Symbolbild: Marko Förster

Mit dem Seniorenheim am "Kleinen Zschirnstein" im Reinhardtsdorf-Schönaer Ortsteil Kleingießhübel steht nun auch eine Senioreneinrichtung in der Sächsischen Schweiz komplett unter Quarantäne. Das Landratsamt Pirna hat dies am 29. Oktober verfügt, nachdem zahlreiche Corona-Fälle in dem Heim aufgetreten waren. Bislang wurden 20 Bewohner sowie 22 Mitarbeiter positiv auf den Corona-Virus getestet (Stand 30. Oktober). Die privat betriebene Einrichtung verfügt über 29 Plätze. 

Wie das Landratsamt mitteilt, sind ab 31. Oktober auch Soldaten der Bundeswehr in dem Seniorenheim im Einsatz. Im Rahmen der Initiative "Helfende Hände" werden sie das Pflegepersonal der Einrichtung unterstützen.  

Anzeige
Schwarz, schwärzer, ELBEPARK
Schwarz, schwärzer, ELBEPARK

Die besten Angebote des Jahres gibt´s traditionell am letzten Freitag im November: beim SALE Friday.

Die Quarantäne-Verfügung gilt zunächst bis zum 9. November. Sämtliche Bewohner des Hauses dürfen demnach ihre Zimmer nur noch nach ausdrücklicher Zustimmung des Pflegepersonals verlassen. Nicht notwendige Kontakte zu anderen Personen sind untersagt. Es gilt ein generelles Betretungsverbot für das Pflegeheim. 

Besondere Folgen hat Situation auch für die Mitarbeiter. Für sie hat das Gesundheitsamt eine sogenannte Arbeitsquarantäne erlassen. Das bedeutet, dass die Pflegerinnen und Pfleger weiterhin arbeiten und die Bewohner betreuen können, zu anderen Zwecken dürfen sie aber ihre privaten Wohnungen und Grundstücke nicht verlassen. 

Um eine Ausbreitung des Virus zu unterbinden, ist es den Mitarbeitern untersagt, zu Hause Besuch zu empfangen. Selbst innerhalb des eigenen Haushalts rät das Gesundheitsamt eine zeitliche und räumliche Trennung an. Familienmitglieder sollten beispielsweise getrennt voneinander essen und sich auch sonst in der Wohnung aus dem Weg gehen. 

Zuvor wurden bereits in Freital die Seniorenheime "Haus Sonnengarten" und "Jochhöh" unter Quarantäne gestellt. Im "Haus Sonnengarten" haben sich 80 Bewohnern und 36 Mitarbeiter infiziert.

Update, 30. Oktober, 17.24 Uhr: Der Artikel wurde mit den aktuellen Infizierten-Zahlen und Informationen zum Bundeswehr-Einsatz aktualisiert. 

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna