merken
PLUS Sebnitz

Diese Neustädterin kennt das Geheimnis gesunder Füße

Seit 30 Jahren betreibt Grit Weber in Neustadt ein Schönheitsstudio mit podologischer Praxis. Ein seltenes Jubiläum in einer schnelllebigen Branche.

Grit Weber hat sich vor 30 Jahren selbstständig gemacht. Ihr Unternehmen ist ständig gewachsen. Nur feiern konnte sie das Jubiläum nicht, noch nicht.
Grit Weber hat sich vor 30 Jahren selbstständig gemacht. Ihr Unternehmen ist ständig gewachsen. Nur feiern konnte sie das Jubiläum nicht, noch nicht. © Steffen Unger

Still ist es in der "Schönheitsabteilung" von Grit Weber. Verwaist sind die kleinen Wellnessoasen im hinteren Bereich ihres Schönheitsstudio in der Bahnhofstraße in Neustadt. Die Kosmetikbehandlungen sind auch hier coronabedingt ausgesetzt. Patientenbetrieb hat sie trotzdem, weil sie 2002 einen Entschluss fasste, ohne zu ahnen, was 19 Jahre später auf sie zukommt. In besagtem Jahr hatte sie eine nebenberufliche Ausbildung zur Podologin abgeschlossen. Damit darf sie medizinische Fußpflege mit einer Heilmittelverordnung vom Arzt bei Patienten und Diabetikern durchführen. Sie war damit eine der ersten Podologinnen in Neustadt. Und sie war auch eine der ersten Kosmetikerinnen die sich vor 30 Jahren mit einem Schönheitsstudio damals noch auf der Langen Gasse, selbstständig gemacht hatte.

Ein Jubiläum, welches sie eigentlich mit ihrem Team und ihren Kunden gemeinsam feiern wollte. In einer schnelllebigen Branche wie dem Dienstleistungsbereich ist es eher selten, dass viele solange durchalten. Und auch Grit Weber hat es einige Anstrengungen und Mühen gekostet. Doch sie war hartnäckig und engagiert genug, immer wieder Neues zu lernen, um ihren Patienten und Kunden auch immer wieder mehr Service anbieten zu können. Und so gab es zum 30. wenigstens viele Karten, Blumen und auch zwei Torten.

Anzeige
Vernünftige Rendite mit Nachhaltigkeit
Vernünftige Rendite mit Nachhaltigkeit

Einfach, bequem und flexibel in die Zukunft investieren. Langfristig gute Chancen bietet der Anlage-Assistent MeinInvest.

Ein Studio nach dem anderen wurde zu klein

Denkt Grit Weber heute an die Anfänge ihrer Firmengeschichte zurück, kann sie sich ein Lachen nicht verkneifen. Im Juli 1988 hatte sie ihre Ausbildung zur staatlich geprüften Kosmetikerin in der damaligen PGH Silvana Sebnitz abgeschlossen und startete zunächst in Langenwolmsdorf ins Berufsleben. "Zu DDR-Zeiten wurde uns empfohlen, die Gerätschaften die wir benötigten doch vom Onkel aus dem Westen zu besorgen", sagt sie. Denn selbst die waren Mangelware. Mit der Wende hat sich das geändert. Und Grit Weber ergriff die Chance, sich selbstständig zu machen. Am 19. Januar 1991 eröffnete sie auf der Langen Gasse in Neustadt ihr erstes Schönheitsstudio. "Durch die Hilfe meiner Eltern, welche zu gleichen Zeit das Schuhhaus Lietze in Neustadt eröffneten, war ich mit nur 21 Jahren in der Lage, alle Hürden beim Beginn meiner Selbstständigkeit zu meistern", sagt sie. Dafür ist sie ihren Eltern sehr dankbar.

Bald reichten die ersten Räume nicht mehr aus. Nach zwei Jahren folgte der Umzug in ein neues Studio in der Götzinger Straße. Acht Jahre blieb sie dort, stellte drei Kosmetikerinnen ein. Die Firma entwickelte sich stetig weiter. Für ihre gesamte Familie, ihren Mann und die zwei Kinder, die in dieser Zeit geboren wurden, sei das schon eine Herausforderung gewesen. Genügend Zeit für die Familie aufzubringen, sei nicht immer leicht gewesen.

Und dann sprach sie auch noch der damalige Chef des Diabetes-Verein Neustadt an. Man brauche dringend eine Podologen in der Stadt. Grit Weber sagte ja, setzte sich auf die Schulbank und schloss 2002 die Ausbildung zur Podologin ab. Da sie bereits damals erkannte, dass der Bedarf an medizinischer Fußpflege ziemlich groß ist, stellte sie noch eine weitere Podologin ein und erweiterte ihre Räume im heutigen Schönheitsstudio an der Bahnhofstraße. Ihre Eltern halfen auch dort. Ihr Vater hatte 1996 das Grundstück Bahnhofstraße 13 gekauft und baute das Vorderhaus zum Schuhhaus Lietze aus. Im hinteren Bereich wurde ein neuer Flachbau angeschlossen. In dem befinden sich ihr Schönheitsstudio sowie die podologisch-medizinischen Praxisräume.

Treue Kundschaft ist wichtig

Mittlerweile arbeiten hier acht Beschäftigte im Schichtbetrieb miteinander. Das Team, auf dass sie sehr stolz ist, betreut dazu auch verschiedene Pflegeeinrichtungen in Neustadt, Stolpen und Hohnstein. Dazu kommen noch jede Menge Hausbesuche. Der Bedarf an medizinischer Fußpflege sei groß, sagt Grit Weber.

Und wie es in so einem jungen Team ist, ist die eine oder andere Mitarbeiterin schwanger, mitunter auch mal zwei zugleich. Das sei für das Team natürlich immer eine große Freude gewesen. "Natürlich wirbelt es die Kundenbetreuung stets durcheinander und ein guter Ersatz für die Erziehungszeit ist immer schwer zu finden", sagt die Chefin. Deshalb freut sie sich und ist dankbar zugleich, dass die Kunden trotz vielem Hin und Her, ihrem Unternehmen die Treue gehalten haben. Manche kämen schon seit über 30 Jahren zu ihr. Das sei schön, denn nur durch diese treue Kundschaft könne ein Unternehmen weiter bestehen, auch in den jetzt schwierigen Zeiten.

Neue Berufskräfte sichern den Weiterbestand der Branche

Grit Weber liegt aber auch der berufliche Nachwuchs am Herzen. In den letzten 30 Jahren hat sie über 20 Lehrlinge in den Berufen Kosmetikerin und Podologe während der Praxisausbildung in ihrem Unternehmen begleitet. Sie bietet Schülerpraktika an und ist auch beim Ausbildungstag an der Friedrich-Schiller-Oberschule in Neustadt dabei. Und sie wird auch nicht müde, für ihren Berufsstand zu werben. "Der Beruf Kosmetikerin bietet gerade heutzutage so viele Möglichkeiten in der Schönheitspflege und im Wohlbefinden, gerade in einer stressigen Zeit, etwas Gutes zu tun", sagt sie. Der Beruf Podologe wiederum sei sehr gesundheitlich orientiert, vorwiegend für Problemfüße und zur Erhaltung der Gehfähigkeit überhaupt.

Mit Blick auf die 30 Jahre, die sie eigentlich mit ihrem Team und ihrer Kundschaft feiern wollte, verspricht sie, dass auf jeden Fall nachzuholen.

Mehr Nachrichten aus Neustadt und Sebnitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Sebnitz